Biologisch-technische Assistentin/Biologisch-technischer Assistent (BTA) oder Medizinisch-technische Assistentin/Medizinisch-technischer Assistent (MTA) (m/w/d)

Einrichtung
Tierärztliche Fakultät - Lehrstuhl für Lebensmittelsicherheit und Analytik
Besetzungsdatum
1. November 2021
Ende der Bewerbungsfrist
30.09.2021
Entgeltgruppe
TV-L E8
Befristung
Die Stelle ist befristet mit der Möglichkeit zur Verlängerung.

Wir vergeben eine Stelle in unserem mikrobiologischen Labor am Lehrstuhl für Lebensmittelsicherheit und -analytik. Wir sind ein großes Labor für Lebensmittelsicherheit innerhalb der Tiermedizinischen Fakultät der LMU München und bauen nach der Neubesetzung des Lehrstuhls einen starken Forschungsfokus zu host-pathogen und pathogen-environment interactions auf. Unsere Forschung umfasst Grundlagenforschung sowie angewandte Projekte in Kollaboration mit der Lebensmittelindustrie. Unser Zugang ist multidisziplinär über klassische Mikrobiologie, molekulare Methoden, next generation sequencing und Zellkultur.

Aufgaben

Unterstützung von Forschungsprojekten (60 - 70%)

  • Sie arbeiten direkt mit unseren WissenschaftlerInnen zusammen und unterstützen Forschungsprojekte im Bereich host-pathogen und pathogen-environment interactions.
  • Sie führen selbständig Experimente durch.
  • Die gängigen mikrobiologischen Standardtechniken wie die Kultivierung, Manipulation und Abtötung von Bakterien werden erwartet. Ein typisches Experiment besteht in der Anzucht von Bakterien, die zu verschiedenen Stressbedingungen exponiert und danach quantifiziert oder auf die Expression von verschiedenen Genen untersucht werden.
  • Molekulabiologische Methoden wie PCR, qPCR, Transposon-Seq, sowie die Klonierung von Mutanten und deren Komplementierung sind wichtige Techniken in unserer Forschung. Erfahrung in molekularbiologischen Standardmethoden ist von Vorteil.
  • Sie werden mit S2-Organismen arbeiten. Vertrautheit mit den nötigen Biosicherheitsmassnahmen ist von Vorteil.

Mitarbeit in der Diagnostik (20%)

  • Wir betreiben für unsere Partner quantitative und qualitative Bestimmung gängiger Lebensmittelpathogene, Hygieneindikatoren und Verderbserreger, werten Abklatschproben aus und führen pH Messungen, MLST, PFGE und MALDI-TOF zur Subtypisierung durch.
  • Je nach Arbeitsanfall unterstützen Sie das Diagnostik-Team.
  • Sie übernehmen vertretungsweise die Probenannahme sowie mykologische Analysen.

Einbindung in die Lehre (10 - 20%)

  • Als universitäres Lehr- und Forschungslabor sind wir an der Ausbildung von Studierenden der Veterinärmedizin beteiligt. Es finden regelmäßig Kurse und Laborpraktika für Studierende statt. Die Freude am Kontakt mit Studierenden und Doktoranden und an der Weitergabe des eigenen breiten Wissens ist eine Voraussetzung für eine langfristig zufriedenstellende Mitarbeit im Team.

Da Forschung ein dynamischer Prozess ist und die Aufgabengebiete sich mit neuen Projekten ändern können, ist erwünscht, dass Sie sich sowohl in Ihrem Fachgebiet weiterbilden und auch dazu bereit sind, sich gegebenenfalls neue Arbeitsfelder einzuarbeiten.

Anforderungen

  • Ausbildung als Biologisch-technische Assistentin oder Biologisch-technischer Assistent bzw. gleichwertige Qualifikation (BTA, MTA, CTA)
  • Erfahrung im Bereich S2 Mikrobiologie und Molekularbiologie ist von Vorteil
  • Sie legen Wert auf eine sorgfältige Arbeitsweise und setzen good laboratory practice im Alltag um.
  • Mündliche Sprachkenntnisse in Englisch sind von Vorteil.

Unser Angebot

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit guter Einarbeitung, sowie guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.
  • Einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsalltag durch die aktive Mitarbeit an Forschungsprojekten.
  • Wir sind ein internationales Team, das ein kollegiales Arbeitsumfeld bietet und Wert auf gute Kommunikation und ein angenehmes Klima legt.
  • Die Arbeitszeit kann entsprechend den Bedürfnissen der Projekte und in Absprache mit den beteiligten WissenschaftlerInnen flexibel gestaltet werden.
  • Die Eingruppierung erfolgt nach TV-L E 8. Die Stelle ist befristet mit der Möglichkeit zur Verlängerung.
  • Ihr Arbeitsplatz befindet sich in Oberschleißheim (Schönleutnerstr. 8) und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
  • Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte als PDF per E-Mail mit dem Betreff «Bewerbung (TA November)» bis zum 30.09.2021 an:

Prof. Dr. med. vet. Claudia Guldimann
Lehrstuhl für Lebensmittelsicherheit und Analytik
Schönleutnerstraße 8
85764 Oberschleißheim

E-Mail: c.guldimann@lmu.de

Wo Wissenschaft alles ist. Werden Sie Teil der LMU München!

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie — unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik.

Die LMU verfügt über eine hervorragende Forschungsinfrastruktur und ein großes internationales Netzwerk. Sie bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für die wissenschaftliche Karriere. Und nicht zuletzt unterstützt sie ihre Mitglieder mit vielen Maßnahmen und Programmen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln, ihre Talente zu entfalten und ihr Arbeitsumfeld an der Universität mitzugestalten.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.

Wonach suchen Sie?