Duales Studium zum/zur Dipl.-Verwaltungsinformatiker / Dipl.-Verwaltungsinformatikerin - FH (m/w/d)

Einrichtung
Universitätsverwaltung - Referat II.2 – Beamtinnen und Beamte, Hilfskräfte, Lehrbeauftragte
Besetzungsdatum
15.09.2021
Ende der Bewerbungsfrist
28.02.2021
Besoldungsgruppe
im Beamtenverhältnis, ca. 1.200€ mtl. während des Studiums

Anforderungen

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • In den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 (8 Punkte), dabei im Fach Mathematik mindestens die Note„befriedigend“. Bewerbungen, die diesem Notendurchschnitt nicht entsprechen, können wir leider nicht berücksichtigen.
  • Erfolgreiche Teilnahme an einem zentralen IT-Eignungstest
  • Deutsche oder andere EU-Staatsangehörigkeit
  • Begeisterung im Umgang mit moderner Informations- und Kommunikationstechnologie

Unser Angebot

Das Fachhochschulstudium im Studiengang Diplom-Verwaltungsinformatik (FH) umfasst ein Fachstudium und ein berufspraktisches Studium von insgesamt drei Jahren. Das Fachstudium gliedert sich in Informatik und allgemeine Verwaltungslehre. Informatik wird an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof, allgemeine Verwaltungslehre an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern in Hof unterrichtet. Der fachpraktische Teil der Ausbildung erfolgt im Bereich der Informationstechnologie in verschiedenen Bereichen der LMU und bereitet Sie optimal auf Ihre künftigen Aufgaben vor.
Bereits während des Studiums sind Sie im Beamtenverhältnis und erhalten von uns monatlich ca. 1.200 Euro netto, eine jährliche Sonderzahlung sowie vermögenswirksame Leistungen.

Nach erfolgreichem Studium arbeiten Sie als IT-Expertin / IT-Experte an der Schnittstelle von IT, Verwaltung und Wissenschaft in einem interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsgebiet. Die Übernahme in ein Dauerbeamtenverhältnis ist vorgesehen. Das Anfangsgehalt nach dem Studium beträgt ca. 2.540 Euro netto plus evtl. Ballungsraumzulage, bei guten Leistungen erhalten Sie zudem einen IT-Zuschlag in Höhe von bis zu 400 Euro brutto monatlich. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt.

Weitere Informationen: www.verwaltungsinformatiker.de

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Kopie des letzten Schulzeugnisses möglichst per E-Mail (ein PDF, max. 5 MB) an die

Ludwig-Maximilians-Universität München
Referat II.2
Frau Mareen Hohberg
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München.

Nach Prüfung Ihrer Bewerbung melden wir Sie zu einem der beiden zentralen IT-Eignungstests im Januar 2021 bzw. April 2021 an.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Hohberg unter Tel.: 089/2180-1255 zur Verfügung.

E-Mail: dualebildung@lmu.de

Wo Wissenschaft alles ist. Werden Sie Teil der LMU-München!

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie - unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik.

Die LMU verfügt über eine hervorragende Forschungsinfrastruktur und ein großes internationales Netzwerk. Sie bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für die wissenschaftliche Karriere. Und nicht zuletzt unterstützt sie ihre Mitglieder mit vielen Maßnahmen und Programmen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln, ihre Talente zu entfalten und ihr Arbeitsumfeld an der Universität mitzugestalten.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.