Gastprofessur für Kulturgeschichte des Altertums

Einrichtung
Fakultät für Kulturwissenschaften - Münchner Zentrum für Antike Welten (MZAW)
Besetzungsdatum
01.10.2022
Ende der Bewerbungsfrist
31.01.2022
Besoldungsgruppe
Monatliche Pauschalvergütung in Anlehnung an Besoldungsgruppe W2/Stufe 1
Befristung
Befristung wahlweise für ein Jahr oder für zwei Jahre

Am Münchner Zentrum für Antike Welten (MZAW) ist zum 1. Oktober 2022 eine Gastprofessur für Kulturgeschichte des Altertums wahlweise für ein Jahr oder für zwei Jahre zu besetzen.

Das Münchner Zentrum für Antike Welten (MZAW) ist der überfakultäre Forschungsverbund der Altertumswissenschaften an der LMU München. Das Zentrum hat zum Ziel, die Kooperation seiner Mitglieder über disziplinäre Grenzen hinweg zu unterstützen, gemeinsame innovative Forschungsinitiativen voranzutreiben und die internationale und außeruniversitäre Vernetzung der Münchner Altertumswissenschaften zu gewährleisten.

Die MZAW-Gastprofessur ist seit 2011 fest etabliert. Sie wurde an eine Reihe namhafter internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, die an der LMU exzellente Forschungsbedingungen und Interaktionsmöglichkeiten vorgefunden haben.

Die MZAW-Gastprofessur wird nun neu wahlweise für ein Jahr (Oktober 2022 – September 2023) oder für zwei Jahre (Oktober 2022 – September 2024) ausgeschrieben. Wir richten uns mit dieser Ausschreibung an hervorragende internationale und nationale Forscherinnen und Forscher, die in einem der folgenden Bereiche arbeiten: Anthropologie, Geschichte, Archäologie, Literatur- und Sprachwissenschaft, Philosophie, Religions-, Kultur- oder Rechtsgeschichte der antiken Welten. Regionale Schwerpunkte des Zentrums sind der Mittelmeerraum mit Griechenland, Rom und Byzanz, Ägypten, Naher und Mittlerer Osten, Nordeuropa, China.

Die erfolgreiche Bewerberin/der erfolgreiche Bewerber soll am MZAW:

  • ein wissenschaftlich originelles Forschungsprojekt von breiter altertumswissenschaftlicher Relevanz verfolgen, das neue Impulse in der interdisziplinären Zusammenarbeit setzt,
  • die Graduiertenausbildung in den altertumswissenschaftlichen Fächern mit einer Lehrveranstaltung pro Semester bereichern,
  • eine öffentliche akademische Veranstaltung im Semester anbieten (Vortrag, Podiumsdiskussion oder Tagung).

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar), eine herausragende Promotion in einem altertumswissenschaftlichen Fach sowie international sichtbare wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Professur, eine Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen erbracht wurden. Während der Laufzeit der Gastprofessur ist ein Aufenthalt in München erwünscht.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Bitte senden Sie folgende Bewerbungsunterlagen:

  • ein Anschreiben mit Angabe der präferierten Laufzeit sowie der spezifischen Motivation für die Zusammenarbeit mit dem MZAW (max. zwei Seiten)
  • einen Lebenslauf mit Publikationsverzeichnis (max. fünf Seiten)
  • eine Beschreibung Ihres Forschungsprojektes (max. fünf Seiten)
  • eine Zusammenfassung der Projektbeschreibung (max. 350 Wörter)
  • zwei Schriftproben.

per E-Mail in einem PDF bis zum 31.01.2022 an:

Ludwig-Maximilians-Universität München
Münchner Zentrum für Antike Welten (MZAW)
Frau Prof. Dr. Ruth Bielfeldt
z.H. Frau Dr. Caroline Veit
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Weitere Informationen finden Sie hier.

E-Mail: C.Veit@lrz.uni-muenchen.de

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.

Wonach suchen Sie?