Koordinatorin / Koordinator Evaluation (m/w/d)

Einrichtung
Sozialwissenschaftliche Fakultät - Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung, Munich Science Communication Lab (MSCL)
Besetzungsdatum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ende der Bewerbungsfrist
27.05.2022
Entgeltgruppe
TV-L E13
Befristung
Die Stelle ist bis zum 30.11.2026 wegen der Laufzeit des damit verbundenen Forschungsprojektes befristet.

Das MSCL positioniert sich an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wissenschaftskommunikationspraxis und Wissenschaftskommunikationsforschung. Im Zentrum seiner Arbeit steht das Thema Planetary Health. Das MSCL bringt Kommunikationswissenschaft, Praxis und Planetary-Health-Forschende zusammen und schafft Raum für einen experimentellen Ansatz der Wissenschaftskommunikation. Hier sind Details verfügbar. Das MSCL will mit seiner Forschung nicht nur die akademische Debatte voranbringen, sondern auch Tools und Ressourcen für die Evaluation von Wissenschaftskommunikation bereitstellen und weiterentwickeln. Im Sinne eines transparenten Qualitätsmanagements ist es wichtig, dass in der Konzeption und Planung von Wissenschaftskommunikationsformaten möglichst klare Ziele und Zielgruppen definiert und aussagekräftige Daten erhoben werden, um Wirkungen valide messen und analysieren zu können.

Aufgaben

Als Evaluationskoordinatorin/Evaluationskoordinator sind Sie Teil eines interdisziplinären Teams von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die sich mit der Erforschung von Wissenschaftskommunikation im Kontext von Fragen zu globaler Erwärmung, Veränderung der Bewohnbarkeitsbedingen der Erde und Gesundheit (Planetary Health) beschäftigen. Sie sichern die Qualität der Experimente und Studien des MSCL, indem Sie deren summative oder formative Evaluation koordinieren und teilweise auch selbst planen, durchführen und auswerten. Dazu nutzen Sie Methoden der empirischen Sozialforschung. Außerdem verantworten Sie federführend die Entwicklung standardisierter, forschungsethisch abgesicherter und skalierbarer Evaluationskonzepte als Basis von vielfältigen Formaten der Wissenschaftskommunikation.

Zum Aufgabenbereich gehören unter anderem:

  • Die Vermittlung von Evaluationsmethoden an Wissenschaftskommunikatoren und die Zusammenstellung von entsprechendem Lehr- und Übungsmaterial für Workshops
  • Die Anleitung des gesamten Prozesses der Evaluation (Planung, Durchführung, Auswertung, Publikation) von Maßnahmen der Wissenschaftskommunikation im Team mit Expertinnen und Experten der Wissenschaftskommunikationspraxis, Planetary-Health-Forscherinnen/-Forschern und anderen Beteiligten der Wissenschaftskommunikation
  • Die Koordination und Durchführung der Evaluation beziehungsweise Begleitung der Verantwortlichen mit dem Ziel einer effizienten, validen und reliablen Datenerhebung
  • Die Auswertung der Evaluation und Beratung der Beteiligten in Bezug auf die Interpretation der Ergebnisse
  • Die Zusammenarbeit mit dem kommunikationswissenschaftlichen Forschungsteam in der Weiterentwicklung von Evaluationsmethoden und in der wissenschaftlichen Publikation der Erkenntnisse.

Anforderungen

Wir suchen für unser Team insbesondere eine hoch motivierte, einsatzfreudige und selbständig arbeitende Person mit Begeisterung für die Wissenschaft, die Bereitschaft mitbringt, sich in wissenschaftliche Aufgabenbereiche einzuarbeiten und Interesse an anwendungsorientierten Fragestellungen aus dem Bereich der Wissenschaftskommunikation hat.

Ihr Profil: Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) in Psychologie, Pädagogik oder einer wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichen Disziplin. Vertiefte Kenntnisse in der kommunikationswissenschaftlichen Rezeptions- und Wirkungsforschung sind von Vorteil. Sie haben Erfahrung in Entwicklung, Durchführung und Auswertung von quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung im Allgemeinen, sowie deren Anwendung im Kontext summativer oder formativer Evaluation. Sie sind in der Lage dieses Wissen auch im internationalen und transdisziplinären Kontext zu vermitteln und umgekehrt die Vorstellungen und Ziele der anderen Beteiligten aufzugreifen. Sie haben idealerweise bereits berufliche Erfahrungen im Bereich Wissenschaftskommunikation gesammelt oder begeistern sich für die Wissenschaftskommunikation im Kontext vom Planetary Health.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Dazu gehört auch die akademische Entwicklung im Rahmen einer Promotion oder Habilitation. Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Eingruppierung erfolgt nach TV-L, Entgeltgruppe E13. Die Stelle ist bis zum 30.11.2026 wegen der Laufzeit des damit verbundenen Forschungsprojektes befristet. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 27.05.2022 per E-Mail (ein PDF inklusive des Anschreibens, max. 2MB) an die

Ludwig-Maximilians-Universität München
Munich Science Communication Lab.

Für Rückfragen steht Ihnen die Leitung des MSCL Dr. Julia Serong oder Dr. Bernhard Goodwin zur Verfügung.

E-Mail: info@mscl.de

Wo Wissenschaft alles ist. Werden Sie Teil der LMU München!

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie — unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik.

Die LMU verfügt über eine hervorragende Forschungsinfrastruktur und ein großes internationales Netzwerk. Sie bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für die wissenschaftliche Karriere. Und nicht zuletzt unterstützt sie ihre Mitglieder mit vielen Maßnahmen und Programmen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln, ihre Talente zu entfalten und ihr Arbeitsumfeld an der Universität mitzugestalten.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.

Wonach suchen Sie?