PostDoc (m/w/d) für Metabarcoding von Insekten-Pflanzen-Mikroorganismen Interaktionen (Teilzeit)

Einrichtung
Fakultät für Biologie - Professur für Zelluläre und Organismische Netzwerke
Besetzungsdatum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ende der Bewerbungsfrist
28.09.2021
Entgeltgruppe
TV-L E13
Befristung
Die Stelle ist auf 12 Monate befristet.
Teilzeit
80 %

An der Fakultät für Biologie, Professur für Zelluläre und Organismische Netzwerke wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Beschäftigte/ein wissenschaftlicher Beschäftigter in Teilzeit (80%) gesucht.

Die Arbeitsgruppe befindet sich gerade nach Institutionswechsel im Aufbau und beschäftigt sich vorwiegend mit Interaktionsnetzwerken zwischen Insekten, Pflanzen und Mikroorganismen. Wir setzen molekulare Techniken ein, wie z.b. Metabarcoding, Genomik sowie Meta- und Phylogenomik. Gegeben dieser Ausrichtung ist unsere Arbeitsgruppe interdisziplinär mit den Schwerpunkten mikrobielle Ökologie, Bioinformatik und Evolutionsbiologie.

Aufgaben

Die PostDoc/der PostDoc soll in dieser Aufbauphase die Arbeitsgruppe sowohl in wissenschaftlichen als auch organisatorischen Aufgaben unterstützen. Zu den wissenschaftlichen Aufgaben (ca. 50%) zählen Generierung von Daten mittels Amplikon-basierter Hochdurchsatz-Sequenzierung (Metabarcoding), sowie folgender bioinformatischer Auswertung, statistischen Analysen und Publikation im Rahmen von laufenden Projekten. Die Expertise in diesem Bereich ist in der Arbeitsgruppe vorhanden und wir können gerne in die einzelnen technischen Schritte einweisen, falls noch keine exakte Vorerfahrung besteht. Organisatorische Aufgaben (ca. 30%) bestehen in der Unterstützung bei der Laboreinrichtung, weiteren Einstellungen, Erstbestellungen sowie vor Allem der Antragsstellung für geplante Drittmittelprojekte (Insekten-Mikrobiom-Assoziationen). Eine Antragstellung zur Schaffung einer fortführenden, eigenen Stelle kann in diesem Rahmen ebenfalls durchgeführt werden. Die genaue zeitliche Einteilung dieser Teilzeitstelle kann in Absprache bei der Einstellung gemeinsam festgelegt werden unter der Auflage, dass oben genannte Aufgaben (vor Allem im Labor) hierbei sehr gut erfüllbar sind.

Anforderungen

  • Starkes wissenschaftliches Interesse an und Erfahrung in mikrobieller Ökologie, bevorzugt mit Insekten-Bakterien Interaktionen
  • Doktor der Naturwissenschaften, bevorzugt im Bereich mikrobielle Ökologie oder Bioinformatik.
  • Eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
  • Bestehende Erfahrung mit molekularen Laborarbeiten, darunter Extraktion sowie Aufreinigung und Qualitätskontrolle von DNA/RNA, PCR, qPCR
  • Bestehende Erfahrung mit statistischen Analysen, idealerweise im Bereich Gemeinschaftsökologie oder bioinformatische Vorerfahrung zur Prozessierung von Sequenzierdaten
  • Publikationen mit Relevanz zu den oben genannten Aufgaben
  • Gute sprachliche Fähigkeiten (Schreiben, Lesen, Sprechen) in Englisch, und Motivation in einem internationalen Team zu arbeiten.

Unser Angebot

Freuen Sie sich auf verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben an der größten deutschen Universität. Sie arbeiten auf dem HighTechCampus Planegg-Martinsried. Ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot auf allen Stufen der Karriere wartet auf Sie. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns wichtig: Sie haben bei uns die Möglichkeit zu Teilzeit in verschiedenen Modellen und mobilem Arbeiten sowie flexible Arbeitszeiten. Die Vergütung erfolgt nach TV-L, je nach Qualifikation.

Die LMU hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und engagiert sich für die Diversität ihrer Beschäftigten. Wir fördern daher aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Bewerbungen sollen ein Anschreiben, eine kurze Zusammenfassung der Forschungsinteressen und -erfahrung sowie einen Lebenslauf (inkl. Publikationen und Drittmittel), Scans von Zeugnissen und Kontaktinformationen für zwei Referenzen beinhalten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail (ein PDF, max. 5 MB) bis zum 28.09.2021 an Professor Alexander Keller.

E-Mail: keller@bio.lmu.de

Wo Wissenschaft alles ist. Werden Sie Teil der LMU München!

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie — unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik.

Die LMU verfügt über eine hervorragende Forschungsinfrastruktur und ein großes internationales Netzwerk. Sie bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für die wissenschaftliche Karriere. Und nicht zuletzt unterstützt sie ihre Mitglieder mit vielen Maßnahmen und Programmen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln, ihre Talente zu entfalten und ihr Arbeitsumfeld an der Universität mitzugestalten.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.

Wonach suchen Sie?