Promotionsstellen (m/w/d) in der bioanorganischen Chemie

Einrichtung
Fakultät für Chemie und Pharmazie
Besetzungsdatum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ende der Bewerbungsfrist
31.05.2021
Entgeltgruppe
TV-L E 13
Befristung
Die Stellen sind zunächst auf drei Jahre befristet.
Teilzeit

Unsere Forschung verfolgt das Ziel, innovative Lösungen sowohl in der Biomedizin als auch im Umwelt- und Energie-Sektor anzubieten. Hauptsächlich widmen wir uns dem rationalen Design von redoxaktiven Metallkomplexen und kleinen anorganischen Spezies als biologische Mittler und unkonventionelle Therapeutika/Theranostika. Diese kostengünstigen anorganischen Moleküle können viele redox-abhängige Prozesse in lebenden Organismen steuern und damit verbundene Krankheitszustände (z.B. Infektionen, chronische Entzündungen, Immundefekte, Schmerzen, Nervenkrankheiten oder Diabetes) und Alterungsprozesse potenziell behandeln oder beeinflussen. Weiterhin untersuchen wir Reaktionsmechanismen, die für die chemische Energieumwandlung (z.B. Protonen gekoppelter Elektronentransfer) und katalytische Prozesse (z.B. CO2-Fixierung, H2S- und Stickoxide-Entfernung, umweltfreundliche Oxidationsverfahren) von Bedeutung sind. Dabei verwenden wir neben Synthesen und Experimenten in der Zellkultur auch einzigartige Methoden wie Cryospray-Massenspektrometrie, Hochdruck-NMR, Elektrochemie und Stopped-Flow Techniken. Unsere multidisziplinäre und internationale Gruppe unter der Leitung von Professorin Ivana Ivanović-Burmazović ist im Sommer 2020 von der FAU Erlangen-Nürnberg zur LMU München umgezogen. Weitere Informationen finden Sie auf unsere Webseite.


Anforderungen

Idealerweise hat die Kandidatin bzw. der Kandidat einen Master-Abschluss in (Bio)Anorganischer Chemie, Koordinationschemie oder einem verwandten Gebiet wie Organischer oder Physikalischer Chemie. Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse sind sehr empfehlenswert. Die Arbeit ist forschungsorientiert mit begrenzter Lehrverpflichtung (Mitbetreuung von Studierenden in Forschungslaboren, Praktikumslaboren und Übungen).

Interesse an einem (oder mehreren) der folgenden Themen:

1. Bio(redox)aktive Metallporphyrine als Therapeutika, diagnostische Hilfsmittel, Katalysatoren oder SensorenMethoden: Mehrstufige Synthese, Cryospray-Massenspektrometrie, Hochdruck-NMR, Elektrochemie

2. Redox-Regulation und Steuerung der Signalübertragung in Zellen durch anorganische SpeziesMethoden: Zellkulturstudien, UV/Vis Spektroskopie, Elektrochemie

3. Funktionalisierung von Metallkomplexen für die Katalyse an flüssigen Grenzflächen: Hydrierungsreaktionen und CO2-AktivierungMethoden: Synthese, Gaschromatographie, HPLC-Massenspektrometrie, Elektrochemie

4. Mechanistische Einblicke in umweltfreundliche Oxidationskatalyse durch Eisen- und SauerstoffspeziesMethoden: Synthese, Hochdruck-Stopped-Flow, Cryo-Stopped-Flow, Elektrochemie.

Unsere Forschungsgruppe ist stets offen für eigene Vorschläge und weitere Anregungen.

Unser Angebot

Unsere Labore befinden sich am Campus Großhadern, der auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen ist. Hier werden Sie mit modernsten und einzigartigen Forschungsgeräten und analytischen Instrumenten arbeiten. Sie beteiligen sich an interdisziplinären Projekten (DFG Sonderforschungsbereiche, Graduiertenkollegs und Forschungsgruppen) mit einem hoch motivierten internationalen Forschungsteam in einer sehr dynamischen Atmosphäre. Während dieser Zeit wird auch die Teilnahme an strukturierten Programmen für Doktoranden angeboten. Wir kooperieren mit einem (inter-)nationalen Netzwerk von hochkarätigen Forscherinnen und Forschern, um Lösungen für die globalen Herausforderungen von heute und morgen zu entwickeln.

Die Kandidatinnen und Kandidaten werden durch die Betreuung von Praktika, Übungen und Seminaren auch Erfahrung in der Lehre sammeln und Studierende bei ihren Abschlussarbeiten unterstützen.

Wir ermutigen Frauen, sich zu bewerben.


Es handelt sich um eine Teilzeitstelle.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse/Urkunden und Empfehlungsschreiben) in einem PDF (max. 5 MB) per E-Mail an Annette Rogge.

E-Mail: annette.rogge@cup.uni-muenchen.de

Wo Wissenschaft alles ist. Werden Sie Teil der LMU München!

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie — unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik.

Die LMU verfügt über eine hervorragende Forschungsinfrastruktur und ein großes internationales Netzwerk. Sie bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für die wissenschaftliche Karriere. Und nicht zuletzt unterstützt sie ihre Mitglieder mit vielen Maßnahmen und Programmen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln, ihre Talente zu entfalten und ihr Arbeitsumfeld an der Universität mitzugestalten.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.

Wonach suchen Sie?