Technische Assistentin / Technischer Assistent (wie BTA, MTA, VMTA) oder Biologielaborantin / Biologielaborant (m/w/d)

Einrichtung
Tierärztliche Fakultät - Lehrstuhl Molekulare Tierzucht und Biotechnologie
Besetzungsdatum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ende der Bewerbungsfrist
15.06.2022
Entgeltgruppe
TV-L
Befristung
bis Juni 2024 (Weiterbeschäftigung wird angestrebt)

Der Lehrstuhl für Molekulare Tierzucht und Biotechnologie beschäftigt sich mit der Erstellung aussagekräftiger, genetisch modifizierter Großtiermodelle für die biomedizinische Forschung mit dem Ziel die Übertragbarkeit von Erkenntnissen aus der Grundlagenforschung in die klinische Anwendung beim Menschen zu verbessern. Im Fokus steht das Schwein, das viele anatomische und physiologische Gemeinsamkeiten mit dem Menschen hat. Forschungsbereiche sind Diabetes, Xenotransplantation sowie monogenetische Erkrankungen wie z.B. Duchenne Muskeldystrophie.

Aufgaben

Ihre abwechslungsreichen Aufgaben umfassen Zellkulturarbeiten (Zellisolation aus Geweben, Kultivierung, Assays), molekularbiologische Arbeiten (u.a. DNA-Isolation, PCR, Klonierungsarbeiten mit Bakterien, Immunassays, RNA- und Proteinanalytik), Histotechnik (u.a. Anfertigung von Gewebeschnitten, Immunhistochemie), Ergebnisdokumentation und Bestellwesen.

Anforderungen

  • Abgeschlossene Ausbildung als Technische/er Assistent/in (BTA, CTA, MTA, VMTA), Biologielaborant/in oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Erfahrung mit sterilem Arbeiten mit Zellkulturen und molekularbiologischen Arbeiten sind von Vorteil, Erfahrung in Histologie sowie mit Plasmidklonierungsarbeiten wäre wünschenswert
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung
  • Eigenständige Durchführung von Arbeiten
  • Teamgeist, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit guter Einarbeitung, sowie guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Wir ermutigen Berufsanfängerinnen und -anfänger, sich zu bewerben. Eine Einarbeitung wird gewährleistet.

Das Institut befindet sich an zwei Standorten, am Genzentrum in München-Großhadern sowie am Moorversuchsgut in Oberschleißheim-Badersfeld im Münchner Norden. Ihr Arbeitsplatz befindet sich in Oberschleißheim-Badersfeld. Da keine direkte Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz besteht, wäre ein Pkw von Vorteil.

Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Ihre vollständige Bewerbung (vorzugsweise per E-Mail) richten Sie bitte an:

Ludwig-Maximilians-Universität München
Lehrstuhl für Molekulare Tierzucht und Biotechnologie Moorversuchsgut
z. Hd. PD Dr. Elisabeth Kemter
Hackerstr. 27
85764 Oberschleißheim-Badersfeld

E-Mail: kemter@genzentrum.lmu.de

Wo Wissenschaft alles ist. Werden Sie Teil der LMU München!

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie — unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik.

Die LMU verfügt über eine hervorragende Forschungsinfrastruktur und ein großes internationales Netzwerk. Sie bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für die wissenschaftliche Karriere. Und nicht zuletzt unterstützt sie ihre Mitglieder mit vielen Maßnahmen und Programmen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln, ihre Talente zu entfalten und ihr Arbeitsumfeld an der Universität mitzugestalten.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.

Wonach suchen Sie?