W2-Professur auf Zeit (6 Jahre/tenure track) für Digitale Literaturwissenschaften

Einrichtung
Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften
Besetzungsdatum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ende der Bewerbungsfrist
09.06.2022
Besoldungsgruppe
W2

An der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur auf Zeit (6 Jahre/tenure track) für Digitale Literaturwissenschaften zu besetzen.

Von dem Stelleninhaber oder der Stelleninhaberin (m/w/d) wird die Entwicklung und Anwendung digitaler Forschungsansätze im Bereich literaturtheoretischer und literaturhistorischer Fragestellungen erwartet. Vorausgesetzt wird ein literaturwissenschaftlicher Forschungsschwerpunkt, erwünscht ist ein Engagement in Theoriebildung und die Fähigkeit, allgemeine Methodenreflexion mit der Kenntnis von Möglichkeiten informatischer und statistischer Methoden und Anwendungsformen zu verbinden. Forschung zu aktuellen Tendenzen der Literaturproduktion und -rezeption unter den veränderten Bedingungen technischer Organisation und Verfügbarkeit von Literatur ist erwünscht. Von der Professur sollen entscheidende Impulse für eine intensivierte Kooperation sowohl innerhalb der Literaturwissenschaften wie zwischen Literaturwissenschaften und digitalen Sprachwissenschaften, Computerphilologie und Informatik ausgehen. Die Beteiligung an Drittmittelprojekten der Fakultät und eine Mitwirkung an geplanten Anträgen wird erwartet.

In der Lehre wird die Beteiligung an bestehenden Bachelor- und Masterstudiengängen der literaturwissenschaftlichen Fächer und die Weiterentwicklung des Bachelorstudiengangs Digital Humanities mit einem Schwerpunkt in den Literaturwissenschaften sowie die Mitwirkung in der Nachwuchsausbildung, u. a. in der Graduate School Language & Literature, erwartet.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) wendet sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen (m/w/d), die im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion durch ihre Leistungen in Forschung und Lehre ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft nachgewiesen haben.

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Bei positiver Evaluation der fachlichen, pädagogischen und persönlichen Eignung kann das Beamtenverhältnis auf Zeit frühestens nach drei Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden.

Diese Tenure-Track-Professur wird durch das Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Tenure-Track-Programm) gefördert.

Im Rahmen des LMU Academic Career Program besteht in besonderen Ausnahmefällen und bei herausragenden Leistungen in Forschung und Lehre die Möglichkeit einer späteren Anhebung der Professur von W2 nach W3.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriften- und Lehrverzeichnis) sind bis zum 9. Juni 2022 beim Dekan der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften, Ludwig-Maximilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München, bevorzugt per E-Mail (dekanat13@lmu.de) in einer PDF-Datei (max. 10 MB) einzureichen.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.

Wonach suchen Sie?