Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Instrumentierung/Elektronik für astronomische Großteleskope (m/w/d)

Einrichtung
Fakultät für Physik - MICADO-Projekt der Europäischen Südsternwarte (ESO)
Besetzungsdatum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ende der Bewerbungsfrist
19.03.2021
Entgeltgruppe
TV-L
Befristung
Die Stelle ist bis 30.06.2023 befristet.

Sie arbeiten im Rahmen des MICADO-Projekts der Europäischen Südsternwarte (ESO). Ziel dieses Projekts ist die Konstruktion eines der First-Light-Instrumente für das im Bau befindliche „Extremely Large Telescope (ELT)“ der ESO. Im Rahmen des MICADO-Konsortiums ist unser Institut unter anderem verantwortlich für die Entwicklung der Steuerungselektronik des Instruments. Sie haben die Möglichkeit, in einem internationalen und interdisziplinären Team an vorderster Front im Bereich der astronomischen Instrumentierung mitzuarbeiten und anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeiten zu erledigen.

Aufgaben

Entwicklung und Implementierung der Steuerungs-Elektronik, insbesondere die Konzeption, Detaillierung, Dokumentation, Beschaffung, und Prüfung der zugehörigen Baugruppen

Technische Kommunikation und organisatorische Betreuung, insbesondere Klärung der Spezifikation und Schnittstellen, sowie die Ausarbeitung eines Implementierungsplans.

Planung, Vorbereitung und Durchführung der Integration sowie von Systemtests der Hardware sowohl vor Ort, als auch im Großraum München. Evtl. Teilnahmen an Inbetriebnahme- und Testkampagnen am Observatorium in Chile in späteren Projektphasen ab 2025.

Anforderungen

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) der Elektrotechnik, (Astro-)Physik, Mechatronik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Fundiertes Fachwissen im Bereich Elektrotechnik
  • Berufserfahrung im Bereich SPS, Microcontroller Technologie o.Ä sowie bei der Auswahl und Planung von elektronischen Systemen z.B. in 19“ Bauweise
  • Grundkenntnisse moderner Bustechnologien (z.B. EtherCat, CAN, Ethernet, SPI), im Umgang mit ECAD/CAD Software und im Bereich Motion Control
  • Routinierter Umgang mit Microsoft-Office Anwendungen: Word, Excel, Visio, PowerPoint, Projekt
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbstständige, strukturierte Arbeitsweise sowie die Bereitschaft, sich in komplexe technische Anforderungen einzuarbeiten
  • Begeisterungsfähigkeit, die Bereitschaft zur Teamarbeit und die Fähigkeit zur Entwicklung von bereichsübergreifenden Kompetenzen.

Weiterhin von Vorteil:

  • Kenntnisse im Bereich EMV, (Stepper-) Motorsteuerung, sowie Regelungstechnik und im Bereich Qualitäts- sowie MTBF Abschätzungen, RAMS, FMECA o.Ä.
  • Erfahrung mit Beckhoff SPS bzw. TwinCAT zur Projektierung sowie Programmierung
  • Erfahrung im Bereich SIL-Level basierter Safety Analysen
  • Erfahrung mit der Dokumentation technischer Großprojekte und mit der Planung und Durchführung von Systemtests.
  • Praktische Laborfähigkeiten (Messen, Löten, Crimpen) zum Aufbau von Prototypen.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail (ein PDF, max. 5 MB) an E-Mail.

Für Fragen können Sie sich gerne an Herrn Hans-Joachim Hess, Tel. 089 2180-6010 oder an Mail an F. Lang-Bardl,Tel. 089 2180-6965 wenden.

Universitäts-Sternwarte München
Fakultät für Physik
Ludwig-Maximilians-Universität München
Scheinerstr. 1
81679 München

E-Mail: Bewerbung.MIC.HW.Ing@usm.lmu.de

Wo Wissenschaft alles ist. Werden Sie Teil der LMU-München!

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie - unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik.

Die LMU verfügt über eine hervorragende Forschungsinfrastruktur und ein großes internationales Netzwerk. Sie bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für die wissenschaftliche Karriere. Und nicht zuletzt unterstützt sie ihre Mitglieder mit vielen Maßnahmen und Programmen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln, ihre Talente zu entfalten und ihr Arbeitsumfeld an der Universität mitzugestalten.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.