Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Einrichtung
Sozialwissenschaftliche Fakultät - Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
Besetzungsdatum
01.10.2021
Ende der Bewerbungsfrist
27.06.2021
Entgeltgruppe
TV-L E 13
Befristung
Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.

Aufgaben

Die erfolgreiche Bewerberin oder der erfolgreiche Bewerber wird im Projekt „Normen visueller Selbstdarstellung in der Identitätskonstruktion Heranwachsender. Normaushandlung, -wandel und -wirkung auf Instagram und Snapchat“ (NoViS) arbeiten, das für die Dauer von drei Jahren von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wird. Ziel des Projektes ist es, den Einfluss von Normen in der Identitätskonstruktion 14- bis 16-jähriger Heranwachsender auf ihre visuelle Selbstdarstellung auf Instagram und Snapchat zu untersuchen. Das Projekt besteht aus drei Teilprojekten, von denen eines an der LMU München, zwei an der Filmuniversität Babelsberg verortetet sind und dort von Dr. Arne Freya Zillich geleitet werden. Das Teilprojekt an der LMU München untersucht die Aushandlung und Sanktionierung von persönlichen und sozialen Normen durch multiple Akteure. Es folgt einem egozentrierten Netzwerkansatz und befragt ausgehend von 20 Heranwachsenden ihnen nahestehende proximale Referenzgruppen (Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, enger Freundeskreis) in Leitfadeninterviews. Weitere Auskünfte zum Projekt bzw. zur Stelle erteilt die Projektleiterin PD Dr. habil. Claudia Riesmeyer E-Mail.

Zum Aufgabenbereich der erfolgreichen Bewerberin oder des erfolgreichen Bewerbers gehören u.a. die Mitarbeit an der Weiterentwicklung des konzeptionellen Ansatzes, der Konzeption und Durchführung der 100 Leitfadeninterviews, der Genehmigung des Forschungsdesigns aller Teilprojekte sowie der Leitfäden durch die Ethikkommission der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der LMU München, der Auswertung, Präsentation und Dokumentation von Forschungsergebnissen sowie der Mitwirkung im Projektmanagement.

Gesucht wird eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter mit hoher Motivation und Einsatzfreude, mit der Fähigkeit zur selbständigen Arbeit sowie mit Begeisterung für die Wissenschaft im Allgemeinen und die Mediensozialisationsforschung im Besonderen. Da es sich um eine Qualifikationsstelle handelt, steht ein Anteil der Arbeitszeit für die eigenständige Forschung und Weiterqualifikation (Promotion) zur Verfügung, deren Inhalt in das thematische Spektrum des Projektes „NoViS“ eingebunden sein sollte.

Anforderungen

Zu den Anforderungen gehören, neben den allgemeinen arbeitsrechtlichen Voraussetzungen, ein exzellenter Hochschulabschluss im Fach Kommunikationswissenschaft oder in einem verwandten Bereich sowie sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung. Von Vorteil sind praktische Erfahrungen bei der Durchführung von Leitfadeninterviews mit Kindern und Jugendlichen. Zudem werden anwendungsorientierte EDV- und Internetkompetenz, sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache sowie ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit erwartet.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Eingruppierung erfolgt nach TV-L E13.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben aus dem Ihre Motivation für die Bewerbung hervorgeht, Lebenslauf, Kopie wissenschaftlicher Abschlüsse und Noten, Tätigkeitsnachweise, max. fünfseitige Zusammenfassung der Masterarbeit) in einem einzigen PDF mit maximal 5 MB bis spätestens 27. Juni 2021 per E-Mail an:

PD Dr. habil. Claudia Riesmeyer
Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
Ludwig-Maximilians-Universität München
Oettingenstr. 67
80538 München

E-Mail: riesmeyer@ifkw.lmu.de

Wo Wissenschaft alles ist. Werden Sie Teil der LMU München!

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie — unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik.

Die LMU verfügt über eine hervorragende Forschungsinfrastruktur und ein großes internationales Netzwerk. Sie bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für die wissenschaftliche Karriere. Und nicht zuletzt unterstützt sie ihre Mitglieder mit vielen Maßnahmen und Programmen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln, ihre Talente zu entfalten und ihr Arbeitsumfeld an der Universität mitzugestalten.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.

Wonach suchen Sie?