Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter für das Käte Hamburger-Kolleg "Dis:konnektivität in Globalisierungsprozessen" (m/w/d)

Einrichtung
Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften - Historisches Seminar
Besetzungsdatum
01.06.2021
Ende der Bewerbungsfrist
15.03.2021
Entgeltgruppe
TV-L E 13
Befristung
zunächst auf vier Jahre befristet

Am Käte Hamburger-Kolleg "global dis:connect – Dis:konnektivität in Globalisierungsprozessen" der Ludwig-Maximilians-Universität München sind vorbehaltlich der Genehmigung durch das BMBF zum 1. Juni 2021 vier Vollzeitstellen als Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen zunächst für vier Jahre zu besetzen.

Aufgaben

Durchführung eines eigenständigen Forschungsprojekts zum Thema des jeweiligen Schwerpunkts

Wissenschaftliche Koordination des Forschungsschwerpunkts: z.B. Abstimmung der einzelnen Forschungsprojekte untereinander, Entwicklung und Durchführung von Formaten interdisziplinärer Arbeit, Koordination der transdisziplinären Zusammenarbeit mit den anderen Bereichen, Mitwirken bei der Konzeption und Durchführung von für den Projektbereich spezifischen Transferformaten, Anleitung der Arbeit von Promovierenden und wiss. Hilfskräften

Mitwirkung bei Aufgaben in der Administration des Kollegs (wie z.B. der Planung und Organisation von Veranstaltungen, dem Publikationsmanagement oder der Außendarstellung) und Wissenschaftskommunikation

Anforderungen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium und sehr gute Promotion in einer für das Kollegthema einschlägigen Disziplin in den Geistes- oder Sozialwissenschaften
  • Ein hinsichtlich der Kollegforschung einschlägiges Forschungsprojekt
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Strukturierte Vorgehens- und Arbeitsweise, Eigenständigkeit
  • Sehr gute Teamfähigkeit und Führungskompetenzen, hohe interkulturelle Kompetenz

Das Kolleg erforscht in einer internationalen und transdisziplinären Gruppe von Fellows das sich wechselseitig bedingende, spannungsreiche Verhältnis von globaler Verflechtung, fehlender Verbindung und Entflechtung in historischen und gegenwärtigen Globalisierungsprozessen.

Die ausgeschriebenen Stellen sind jeweils einem der vier Forschungsschwerpunkte des Kollegs zugeordnet:

  • A) Unterbrechungen
  • B) Abwesenheiten
  • C) Umwege
  • D) Theorie und Methode der Dis:konnektivität.

Die Stelle umfasst die Koordination des jeweiligen Schwerpunkts sowie die Durchführung eines eigenständigen, im Schwerpunkt angesiedelten Forschungsprojekts. Die Stelleninhaber/innen beteiligen sich zudem an Administration und Wissenschaftskommunikation des Kollegs.

Auskünfte zum Kolleg und zu den Stellenprofilen erteilen die Direktor*innen des Kollegs: Prof. Dr. Christopher Balme (Theaterwissenschaft), Prof. Dr. Burcu Dogramaci (Kunstgeschichte) oder Prof. Dr. Roland Wenzlhuemer (Geschichtswissenschaft). Bei ihnen kann auch ein Exposé zum Kolleg und seiner Forschung angefordert werden.

Unser Angebot

Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) und einer Projektskizze (3-5 Seiten) sind bis zum 15. März 2021 per E-Mail in einem PDF zu senden an:

Ludwig-Maximilians-Universität München
Historisches Seminar
Prof. Dr. Roland Wenzlhuemer
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

E-Mail: Roland.Wenzlhuemer@lmu.de

Wo Wissenschaft alles ist. Werden Sie Teil der LMU-München!

An der LMU arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf höchstem Niveau an den Zukunftsfragen um Mensch, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie - unterstützt durch kompetente Beschäftigte in Verwaltung, IT und Technik.

Die LMU verfügt über eine hervorragende Forschungsinfrastruktur und ein großes internationales Netzwerk. Sie bietet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten für die wissenschaftliche Karriere. Und nicht zuletzt unterstützt sie ihre Mitglieder mit vielen Maßnahmen und Programmen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln, ihre Talente zu entfalten und ihr Arbeitsumfeld an der Universität mitzugestalten.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine Stelle an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die Datenschutzerklärung der LMU für den Internetauftritt. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und mit der Datenverarbeitung im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.