Ausbau des Beratungs- und Betreuungsangebots

Die LMU hat sich zum Ziel gesetzt, auf Vielfalt und Größe ihrer Studierendenschaft einzugehen und allen Studierenden optimale Studienbedingungen zu bieten. Lehre@LMU verbessert die Chancengerechtigkeit und baut das Beratungs- und Betreuungsangebot der Universität zielgruppenspezifisch aus.

Durch Lehre@LMU wird das Angebot an Tutorien deutlich ausgebaut. Gerade bei gut besuchten Lehrveranstaltungen in den ersten Semestern helfen Tutorien dabei, Studierende sowohl in organisatorischen als auch fachlichen Fragen umfassend beraten und betreuen zu können.

Zur Sicherstellung eines auf die jeweiligen Bedürfnisse eines Fachs abgestimmten Ausbaus haben die Fakultäten hierfür eigene Konzepte entwickelt, die in einem wettbewerblichen Verfahren zur Förderung ausgewählt wurden. Berücksichtigt wurde dabei zum Beispiel, inwiefern durch die Konzepte eine adäquate strukturelle Einbindung und Qualifizierung der studentischen Tutorinnen und Tutoren sichergestellt werden kann.

Speziell zur Sicherstellung einer hohen didaktischen Qualität der Tutorien wurde im Rahmen von Lehre@LMU ein eigenes Qualifizierungsangebot für die Ausbildung von Tutorinnen und Tutoren geschaffen.

Lehre@LMU stellt Studierendengruppen mit besonderem Beratungsbedarf wie zum Beispiel Studierenden mit Kindern und Studierenden mit Behinderung Studienberaterinnen mit besonderem Profil zur Seite, um speziell auf deren Belange eingehen zu können. Diese Beraterinnen der Zentralen Studienberatung haben hierfür verschiedene Angebote entwickelt.

Im Bereich Studieren mit Kind wurden zum Beispiel Foren zur Vernetzung für studentische Eltern sowie zusätzliche Services in Fragen der Beratung zu Studium und Kinderbetreuung geschaffen.

Für die Beratung von Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung wurden Maßnahmen entwickelt, um zum einen das Bewusstsein für Belange betroffener Studierender zu schärfen und zum anderen die Beratung in allen Fragen der Studienorganisation auszuweiten: Beispielsweise enwickelten Berater einen umfangreichen Leitfaden für barrierefreie Lehre (PDF, 2.889 KB) sowie erste Bausteine eines Konzepts für ein "Peer-to-Peer"-, Tandem - und Mentorenprogramm für Studierende mit Handicap.

  • Was erwartet mich im Studium?
  • Ist das Studienfach vergleichbar mit dem entsprechenden Schulfach?
  • Mit welcher Art von Fragen werde ich mich im Studium beschäftigen?

Verschiedene Fächer der LMU haben zur Studienorientierung onlinebasierte Self-Assessment-Verfahren eingerichtet, um bei der Beantwortung dieser Fragen zu unterstützen. Diese Tools bestehen sowohl aus Informationsseiten als auch aus unterschiedlichen Quizzes und Tests. Sie geben einen Einblick in das Profil konkreter Studiengänge der LMU und ermöglichen so den Abgleich von Interessen und Erwartungen.

Studienorientierungsverfahren in der Immatrikulation

Bei einigen Fächern dienen die onlinebasierten Self-Assessment-Verfahren nicht nur zur Orientierung für Studieninteressierte, sondern sie sind außerdem eine zwingende Voraussetzung für die Immatrikulation. Zur Einschreibung muss die Teilnahme (nicht das konkrete Ergebnis) am onlinebasierten Self-Assessment-Verfahren des jeweiligen Fachs nachgewiesen werden. Eine entsprechende Teilnahmebescheinigung wird nach Absolvierung eines Self-Assessment-Verfahrens elektronisch ausgestellt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Studiengänge mit Studienorientierungsverfahren.

Hintergrund

Die meisten Studienabbrüche finden zu einem frühen Zeitpunkt statt. Tatsächlich geht ihnen häufig eine mit falschen Vorstellungen getroffene Studienwahl voraus. Um dem zu begegnen, führte die LMU, zusätzlich zu ihren weiteren Hilfen zur Studienorientierung, 2017 onlinebasierte Self-Assessment-Verfahren für Studieninteressierte ein.

Im Rahmen von Lehre@LMU wurden weitere Beratungsangebote zur Studienorientierung für Schülerinnen und Schüler geschaffen. Im Fokus stehen dabei insbesondere Studieninteressierte aus Nichtakademiker-Elternhäusern und/oder mit Migrationshintergrund.

Angebote für Schulen

Interessierte Institutionen und Schulen können zum Beispiel Studienberaterinnen und Studienberater einladen, die den Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Wege zur Information über Studium und Universität im direkten Gespräch vorstellen.

LMU-Schnupperstunden

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, mit einer bzw. einem Studierenden ihres Wunschfachs die Universität anzuschauen oder auch gemeinsam eine Vorlesung zu besuchen. Weitere Informationen finden Sie unter LMU erleben.

LMUniAbende

An LMUniAbenden boten Studierende der LMU Studieninteressierten einen intensiven Einblick in ein Studienfach. Zum Beispiel wurden in Kleingruppen wissenschaftliche Methoden des Fachs vorgestellt, Übungsaufgaben betrachtet oder es wurde über Berufsmöglichkeiten diskutiert.