Zehn Jahre Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium an der LMU feiert 2021 sein zehnjähriges Jubiläum. Die Zahl an Stipendien ist in diesen Jahren kontinuierlich gewachsen. Wir wünschen uns sehr, dass diese Entwicklung weitergeht – trotz und gerade wegen Corona. In diesen Zeiten sind die Förderung, die damit verbundene Wertschätzung und das Netzwerk wichtiger denn je. Die Unterstützung junger wissenschaftlicher Talente ist eine Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft.

Videobotschaft des Vizepräsidenten für den Bereich Studium

Videobotschaft von LMU-Vizepräsident Oliver Jahraus zum zehnjährigen Jubiläum des Deutschlandstipendiums (Quelle: LMU)

In einer Videobotschaft dankt Vizepräsident Oliver Jahraus den vielen Förderinnen und Förderern für ihre Unterstützung. Die Herausforderungen von COVID-19 und die damit verbundener Umstellung auf digitale Lehre erfordere von uns allen großes Engagement, Kraftanstrengung und insbesondere Flexibilität. Für Professor Jahraus steht fest: das Deutschlandstipendium ist aus wissenschaftlicher Perspektive eine Investition in die Zukunft.

Video-Grußwort der Bundesbildungsministerin

Grußwort von Ministerin Anja Karliczek zum Deutschlandstipendium (Quelle: BMBF)

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek drückt anlässlich des zehnjährigen Jubiläums ihre Hochachtung für die Stärke des Netzwerks Deutschlandstipendium aus und bedankt sich für den Einfallsreichtum, die Unterstützung und das Engagement im Krisenjahr 2020. Das Jubiläum ist ein Grund zu feiern. Denn: Die Förderung kluger und engagierter Menschen ist ein Beispiel, wie Zukunft gemeinsam gestaltet werden kann.

Von Herzen alles Gute zum Geburtstag, liebes Deutschlandstipendium! Ein Riesen-Dankeschön gilt hierbei nicht nur den Initiatoren des Programms, sondern ebenso den Mitarbeitern und Förderern, die uns Stipendiaten nun seit einem Jahrzehnt „Zeit zum Denken schenken.“

Das Stipendium ermöglicht mir nicht nur finanzielle Unabhängigkeit in meiner geliebten, aber leider sehr teuren Stadt München: Auch die ideelle Förderung durch Vorträge und der Austausch mit Studenten anderer Fachrichtungen ist eine Bereicherung, die mich täglich motiviert und anspornt. Es ist ein sehr schönes Gefühl, meiner Leidenschaft in der Uni nachzugehen und mich durch das Stipendium dabei unbeschwert im Studium entfalten zu können. Durch die Unterstützung kann ich mich auf das Lernen konzentrieren, mich aber auch weiterhin nebenbei im ökologischen und sozialen Bereich engagieren. Insgesamt bedeutet für mich das Deutschlandstipendium die Wertschätzung von Fleiß und Engagement, aber auch den Wunsch, ein Vorbild für Andere zu sein.

Meine schönste Erinnerung ist der Moment, als ich meiner Familie von der Förderungszusage erzählt habe. Mein Papa hatte vor Freude und Stolz Tränen in den Augen. Das war unglaublich besonders und berührend für mich.

Zum Jubiläum wünsche ich dem Deutschlandstipendium, dass das Netzwerk aus Stipendiaten, Ehemaligen und Förderern auch in Zukunft immer enger gesponnen wird, sich verfestigt und weiterhin organisch wächst. Auf unzählige weitere Jahre des Austausches und des Erfolgs!

Danke, Deutschlandstipendium!

Stipendiatinnen und Stipendiaten sagen DANKE – für die Wertschätzung ihrer Leistung und ihres Engagements, für die persönliche Unterstützung ihrer Förderinnen und Förderer, für den wertvollen Austausch und die Einblicke in die Praxis.

Deutschlandstipendiatin Isabel Oberländer mit Danke-Schild
© Theresa Streitel

Dear Deutschlandstipendium, donors and sponsors,

I would like to take this opportunity to thank DeutschlandStipendium for its financial support during the past years for enabling me to focus on my studies and extracurricular activities. I am very honored to be the recipient of this scholarship.

I am currently in my last semester of master of science of epidemiology at LMU and DeutschlandStipendium’s support has eased my mind about my financial status, while devoting more time on my master thesis, grades and other activities which may be beneficial in shaping my future career.

I would like to take a moment and congratulate DeutschlandStipendium on its ten years’ anniversary, including the president, the staff and all the dear sponsors and private funders who are willingly committed to universities and students while giving education and science the value they deserved. I am more than confident the privilege we, as students, are given, will be paid off in a not very far future.

Kind regards,

Yeganeh Khazaei

Deutschlandstipendiatin Yeganeh Khazaei mit Urkunde
© Deutschlandstipendium LMU

In Zeiten von COVID-19 und den damit verbundenen Einschränkungen entfällt die Möglichkeit, in den Semesterferien einer Nebentätigkeit, beispielsweise in der Gastronomie, nachzugehen und sich so etwas anzusparen. Die Alternative, einen Teil- oder Vollzeitjob anzunehmen, sollte man in diesen angespannten Zeiten einen solchen finden, sind mit einem Vollzeitstudium nicht zu vereinbaren, ohne dass die Studienleistungen dadurch in Mitleidenschaft gezogen würden. Auch ist die Mitarbeit in studentischen Vereinigungen, wie der Fachschaft, in diesen turbulenten Zeiten wichtiger denn je.

Erstsemesterstudierende kommen mit vielen Fragen auf einen zu; die Organisation in den einzelnen Gremien, die viel häufiger stattfinden müssen, da sich in kürzester Zeit vieles ändert, nimmt viel Zeit in Anspruch; Institutssitzungen, die in Zusammenarbeit mit der Fachschaft stattfinden, sind ebenfalls zeitaufwändig aber für den Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden unabdingbar; Events, wie Semesterauftakt- und Abschlussfeiern, müssen digital geplant und durchgeführt werden, um vor allem Erstsemestern Möglichkeiten zum Kennenlernen und Kontakteknüpfen zu ermöglichen und die Beziehungen zwischen Studierenden und Lehrenden aufrechtzuerhalten und zu festigen.

Durch das Deutschlandstipendium wird es mir ermöglicht, auf eine zeitaufwändige Nebentätigkeit zu verzichten, unter welcher meine Leistungen im Studium leiden würden, und mich weiterhin in der Fachschaft zu engagieren, um mich auch künftig dafür einsetzen zu können, ein aufrichtiges, freundliches, informiertes und entgegenkommendes Miteinander aller Beteiligten auf Augenhöhe zu ermöglichen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei den Fördernden des Deutschlandstipendiums bedanken! Ich wünsche allen Fördernden und Stipendiatinnen und Stipendiaten des Deutschlandstipendiums, gesund durch diese Pandemie zu kommen und hoffe, dass die Förderung vielen Studierenden die Möglichkeit eröffnet, ihren Träumen & Zielen ohne ständige finanzielle Sorgen nachzugehen und diese zu erreichen!

Deutschlandstipendiatin Alexandra Kinder mit Danke-Schild
© Alexandra Kinder

Deutschlandstipendium fördern

Wenn auch Sie den studentischen Nachwuchs durch die Übernahme eines Deutschlandstipendiums unterstützen wollen, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Wonach suchen Sie?