Veranstaltungen und Seminare

vermitteln Stiftungswissen mit und durch unsere Partner.

Sie haben Fragen zur Testamentsgestaltung? Sie wollen wissen worauf es beim Vererben oder Schenken ankommt? Oder möchten Sie Ihre Stiftungsidee verwirklichen und sich für Wissenschaft, Forschung und Lehre langfristig engagieren?

Stiftungen@LMU veranstaltet in Zusammenarbeit mit fachkompetenten Partnern/Innen Seminare und Events rund um das Thema Stiften, Erben und Testamentsgestaltung.

Sie haben Anregungen für weitere Themen?

Bitte sprechen Sie uns an.

Veranstaltungen und Seminare mit Stiftungen@LMU

Testamentsvollstreckung ist die operative Umsetzung des letzten Willens eines Nachlassgebers. Dies geschieht unter bestimmten Vorgaben, die wir Ihnen zusammen mit den Besonderheiten in der Testamentsvollstreckung gerne erläutern.

Ansprechpartner: Anke Pionke, Tel. +49 89 2180-5929, E-Mail

Datum: wird noch bekanntgegeben

Dauer: 30 Min. mit anschließender Diskussion als Webinar

Die Abgrenzung zwischen Spende und Sponsoring, die Zuordnung eines Geschäftsvorfalls in die vier steuerrechtlichen Sphären (Ideeller Bereich, Vermögensverwaltung, Zweckbetrieb und wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb) und viele weitere Herausforderungen mit unterschiedlichen steuerrechtlichen Folgen liegen im Gemeinnützigkeitsrecht. Im 30-minütigen Webinar werden die wichtigsten Fallstricke verbunden mit praxisorientierten Lösungsansätzen aufgezeigt.

Ansprechpartner: Carsten Seip, Tel. +49 89 2180-2753, E-Mail

Datum: wird noch bekanntgegeben

Dauer: 30 Min. mit anschließender Diskussion als Webinar

Was ist überhaupt eine Stiftung und gibt es eigentlich „die Stiftung“? Aus welchen Gründen werden heutzutage Stiftungen errichtet? In welchen Bereichen können Stiftungen unterstützend tätig werden und wo ist ihre Unterstützung besonders wichtig? Diese und viele weitere Fragen versucht Herr Ernst G. Wittmann in einem Kamingespräch mit einem Vertreter / einer Vertreterin einer LMU-Stiftung zu klären – lassen Sie sich inspirieren und gewinnen Sie einen Einblick in die Stiftungsarbeit an der LMU.

Ansprechpartner: Ernst G. Wittmann, Tel. +49 89 2180-2002, E-Mail

Datum: wird noch bekanntgegeben

Dauer: 60 Min. mit anschließender Diskussion als Webinar

Turnusmäßige Veranstaltungen

Mehr als 100 Veranstaltungen laden zum Deutschen StiftungsTag ein, um über aktuelle Entwicklungen zu diskutieren, nach Handlungsmöglichkeiten für Stiftungen zu suchen, Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Der MünchnerStiftungsFrühling (MSF) möchte zeigen, wo überall in München Stiftungen einen Beitrag zu einer lebenswerten Gesellschaft leisten, als Impulsgeber fungieren und die Stadt bereichern.

Die Tumorzentrum München-Stiftung unterstützt die Veranstaltung Krebs-Informationstag in München. Dieser Tag dient Patienten, Angehörigen und Interessierten als eine Informationsbörse und Plattform für den offenen Austausch zwischen Betroffenen und Experten.

In Kooperation mit dem European Directorate for Quality of Medicines and Health des Council of Europe (EDQM) und des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) unterstützt die Rudolf Marx-Stiftung inhaltlich, organisatorisch und finanziell die europäische Wissenschaftsveranstaltung Wildbad Kreuth Initiative Optimal Use of Blood and Plasma

Die Stiftung Maximilianeum veranstaltet seit 2001 in den Räumen des Bayerischen Landtags jährlich die Podiumsdiskussion „Forum Maximilianeum“.

Die Ökumenische Woche an der LMU findet jedes Sommersemester statt. Die Fakultäten für katholische und evangelische Theologie sowie die Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie und das Zentrum für ökumenische Forschung (ZöF) tragen diese Veranstaltung. Die Forschungsarbeit des ZöF wird durch die Hl. Athanasius-Stiftung unterstützt.

Die Herbert Marcinek-Stiftung verleiht im Rahmen der akademischen Abschlussfeier des Departments für Pharmazie - Zentrum für Pharmaforschung jährlich den Herbert Marcinek-Preis an Studierende der Fakultät für Chemie und Pharmazie mit hervorragenden Leistungen.

Mit Hilfe der „Heinz und Sybille Laufer-Stiftung für Politische Wissenschaft“ kann der Stiftungsausschuss mindestens einmal pro Semester die Laufer Lectures am Geschwister-Scholl-Institut organisieren. Für die Vorlesungen können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den unterschiedlichsten Bereichen der Politikwissenschaft gewonnen werden.

Das Institut für Klassische Archäologie organisiert im Gedenken an die Stifterfamilie der „Herbert Lutz Gedächtnis Stiftung“ die Herbert Lutz Gedächtnis Vorlesung. Mit dieser Vorlesung werden die Freunde und Förderer des Instituts und des Museums für Abgüsse Klassischer Bildwerke in einem würdigen Rahmen zusammengeführt.