Historische Sammlung der Fakultät für Physik

Die Historische Sammlung der Fakultät für Physik umfasst rund 500 Objekte, die sich mehrheitlich an der Fakultät befinden. Ca. 150 Objekte verwahren das Bayerische Nationalmuseum und das Deutsche Museum jeweils als Dauerleihgabe.

Als 1904 der Leihvertrag mit dem Deutschen Museum zustande kam, war das Physikalische Kabinett der seit 1826 in München angesiedelten Universität zweigeteilt: Eine historische Abteilung enthielt die Stücke bis ca. 1850; sie war mehr oder weniger identisch mit der Dauerleihgabe. Daneben existierte die Abteilung mit den für Lehre und Forschung weiterhin benötigten Objekten; aus ihr ging mit Verlusten im Zweiten Weltkrieg die heutige Historische Sammlung der Fakultät für Physik hervor. Der zeitliche Schwerpunkt liegt beim Großteil der Stücke im 19. Jahrhundert und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der historische Kernbestand geht auf das 16. Jahrhundert zurück, stammt aber in der Hauptsache aus dem 18. Jahrhundert. Die Objektgruppen betreffen alle Teilbereiche der Physik, aber auch andere naturwissenschaftliche Disziplinen wie Mathematik, Astronomie und Technologie.

Ihr Besuch

Kontakt
Benutzung
Termin nach Vereinbarung
Sammlungstyp
Lehr- und Forschungssammlung
öffentlich zugänglich