News

Das C·A·P feiert Geburtstag

06.07.2020

Ob „Krieg gegen den Terror“, wirtschaftliche Globalisierung oder EU-Nachbarschaftspolitik – politische Entscheidungsträger stehen heute vor vielfältigen Herausforderungen, die den Alltag vieler Bürger direkt betreffen. Hier setzt die Forschung des Cen...

Politische Materien werden immer komplexer und drängender. Der Spielraum der Akteure in der Gesellschaft, im politischen System und auf internationaler Ebene ist eng. Kurze Wahlperioden erschweren Politikern häufig den Blick auf das Wesentliche. Vertreter der Wirtschaft müssen sich zunehmend politischen und ethischen Debatten stellen. Hier Forschung und gezielte Politikberatung zu betreiben, hat sich das Centrum für angewandte Politikforschung (C·A·P) an der LMU auf die Fahnen geschrieben.

Ob die Europa-Reform oder die deutsche Ratspräsidentschaft, die Deutschland für die kommenden sechs Monate innehaben wird, Deutschlandforschung oder Untersuchungen zur konstruktiven Konfliktregelung in der internationalen Politik – die Forschungsthemen des C·A·P sind aktuell und breit angelegt, es verbindet die Ergebnisse der Grundlagenanalyse mit angewandter Politikforschung. „Die wachsende Komplexität der Politik fordert Beratungsbedarf“, so Professor Werner Weidenfeld, Gründer und Leiter des Centrums.

„Deshalb wird das Centrum für angewandte Politikforschung dringender angefragt denn je“, so seine Einschätzung.Das C·A·P stellt viele seiner Arbeitsergebnisse regelmäßig der interdisziplinären Fachwelt zur Verfügung. Es veröffentlicht zahlreiche Publikationen – unter anderem die Münchner Beiträge zur europäischen Einigung, die Münchner Beiträge zur politischen Systemforschung oder das Jahrbuch der Europäischen Integration. Überdies unterhält es weltweit intensive Arbeitsbeziehungen in Forschung und Lehre unter anderem zur Harvard University (Boston), zur Georgetown University (Washington), zur Renmin-Universität (Peking) oder zur Hebräischen Universität (Jerusalem). Die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste (Salzburg) hat ihren Europa Think Tank am C·A·P platziert.