News

Professor Neuberger von der BADW geehrt

06.03.2017

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften (BADW) hat Professor Christoph Neuberger von Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU mit dem Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling-Preis ausgezeichnet. Der Preis wurde bereits im ...

Professor Christoph Neuberger wurde von seinen Kolleginnen und Kolleginnen am IFKW für den Preis vorgeschlagen, da er wie kaum ein anderer Wissenschaftler in Deutschland die Forschung zum gesellschaftlichen Wandel durch das Internet geprägt und gestaltet habe, heißt es in der Preisbegründung. Seine Forschungsschwerpunkte entsprechen damit der Ausschreibungsthematik des Schelling-Preises 2016: „Gesellschaftlicher Wandel im Zuge sich verändernder Kommunikationsmedien.“

Bereits seit Mitte der 1990er-Jahre stehen die Entwicklung des Internets und die damit einhergehenden Wandlungsprozesse im Forschungsinteresse Neubergers. Hierzu hat er zahlreiche hochkarätige und international anerkannte Forschungsarbeiten vorgelegt.

In der Begründung heißt es weiter, er habe früh erkannt, dass „tradierte Theorien und Methoden auf Phänomene des gesellschaftlichen Umbruchs wie die Internet-Entwicklung nicht einfach übertragbar sind, sondern dass es gilt, die gewohnten Pfade der ‚Normalwissenschaft‘ zu verlassen und neue, theoretisch und methodisch innovative Wege zu gehen“. Er habe, so die Begründung‚ „durch seinen Pioniergeist nicht nur das junge Feld der Internetforschung entscheidend geprägt“.

Neben der Ehrung mit dem Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling-Preis wurde Professor Neuberger nun auch als ordentliches Mitglied in die Sektion II – Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen.