News

Ultraschalllabor feiert zehnjähriges Bestehen

18.04.2018

Das Ultraschalllabor der Tierärztlichen Fakultät feiert heute sein zehnjähriges Bestehen. In Gedenken an seine Gründerin wird es nun „Professor Cordula Poulsen-Nautrup-Ultraschalllabor“ heißen.

Unter Anleitung erfahrener Tierärzte das Herz und die Bauchorgane von Hunden, Katzen, Meerschweinchen oder selbst exotischen Tieren, wie Schlangen, zu durchleuchten – das lernen Studierende der Tiermedizin an der LMU seit nunmehr zehn Jahren im Ultraschalllabor am Lehrstuhl für Anatomie, Histologie und Embryologie der Tierärztlichen Fakultät der LMU.

Ins Leben gerufen wurde das Labor im Jahr 2008 von Professor Cordula Poulsen Nautrup vom Lehrstuhl für Anantomie, Histologie und Embryologie, die im vergangen Juli im Alter von 60 Jahren verstorben ist. Sie gilt als Pionierin des Ultraschalls in der Tiermedizin. Mit der Einrichtung des Labors wurde die LMU auf diesem Gebiet zum Vorreiter in der tiermedizinschen Ausbildung, denn eine vergleichbare Einrichtung gab es zur Zeit der Gründung in Deutschland nicht.

Am heutigen Donnerstag wird nicht nur das zehnjährige Jubiläum dieser erfolgreichen Einrichtung gefeiert; in Gedenken an seine Gründerin wird es ab jetzt „Professor Cordula Poulsen Nautrup Ultraschalllabor“ heißen.