22 Jul

CAS: Ausschließlichkeitsrechte in der Krise

Öffnungszeiten / Beginn:

Do.:
00:00 Uhr

22. Juli 2021

Recht bedient sich Ausschließlichkeit, umtechnischen Fortschritt zu fördern. Nutzungsexklusivität und Teilhabe gelten jedoch als konträr. Ausschließlichkeitsrechte sind daher in der COVID-­19­-Pandemie mit der besonderen Sorge behaftet, den Zugang zu wesentlichen Inno­vationen zu behindern. Die Diskussion um Zwangslizenzen zur beschleunigten Impfstoffherstellung wird weltweit geführt. Die Teil­nehmer des Round Tables werden aus rechtsökonomischer Perspektive diskutieren, ob das Recht hinreichende Anreizstrukturen zur Schaffung notwendiger Innovationen im Bereich Life Sciences­ setzt, ob es rechtlicher Eingriffe in Ausschließlichkeitsrechte bedarf und ob Open-Innovation-­Modelle leistungsfähige Alternativen sind.

Round Table unter Leitung von Dr. Martin Stierle (CAS Junior Researcher in Residence/LMU).

Die Veranstaltung wird auf Deutsch gehalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Center for Advanced Studies.

Das Center for Advanced Studies der Ludwig-Maximilians-Universität München versteht sich als Forum für den intensiven wissenschaftlichen Austausch über die etablierten Fächergrenzen hinweg. Mit seinen Aktivitäten fördert es verschiedenste Formen kooperativer Forschung sowie die interdisziplinäre Kommunikation innerhalb der Universität. Daneben unterstützt es die Einbindung von Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern in das akademische Leben der LMU.

Wonach suchen Sie?