Buchwissenschaft: Verlagspraxis (Master/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Das Lehrangebot vermittelt organisatorische, wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen des Buch- und Verlagswesens, praktische Fähigkeiten in den Bereichen Lektorat und Redaktion, Programmplanung, Pressearbeit, Vertrieb und Marketing sowie Grundlagen der Geschichte des Buchhandels. Dabei wird wie bisher eine enge Vernetzung mit dem Medienstandort München angestrebt, ein Vorteil, der den Münchner Studiengang vor anderen Universitäten auszeichnet: In den berufspraktischen Kursen unterrichten Dozenten aus der Buchbranche. Dies garantiert eine aktuelle und nachfrageorientierte Ausbildung des Branchennachwuchses und fördert eine frühe Vernetzung mit den zukünftigen Kollegen. Praxisorientierte Teamarbeit an kleineren Projekten sowie Präsentationen auf den Buchmessen unterstützen die theoretische Ausbildung in Vorlesungen und Seminaren und fördern die Ausbildung jener Softskills, die im Berufsleben nötig sind.

Zusätzlich zu dem bereits vorausgesetzten zweimonatigen Verlagspraktikum sind noch vier Monate Praktikum im Buchhandel, davon wiederum mindestens zwei Monate im herstellenden Buchhandel (Verlag), sowie ein Praktikumsbericht dazu vorgesehen. Bereits vor Studienbeginn absolvierte Praktika können angerechnet werden.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Immatrikulation in dieser Masterstudiengang ist der Nachweis eines berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses oder eines gleichwertigen Abschlusses aus dem Inland oder Ausland mit mindestens der Abschlussnote 2,50 sowie einer berufspraktischen Tätigkeit von zwei Monaten Dauer im herstellenden Buchhandel. Weiterhin ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsverfahren notwendig.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Der Studiengang bereitet nicht nur auf die klassischen Berufsfelder Lektorat und Pressearbeit vor, sondern auch auf neue Tätigkeitsbereiche wie Online-Management, Web-2.0-Anwendungen, Online-Communities etc. Die Buchwissenschaft ist über die aktuelle Stellenentwicklung/den aktuellen Stellenbedarf in der Buchbranche unmittelbar informiert und vermittelt wertvolle Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern (über Verlagsdozenten, den Branchenbeirat und das Alumni-Netzwerk).

Erwünschtes Profil

Kommunikationsfähigkeit, Kreativität, Eloquenz und Sprachgewandtheit, Teamfähigkeit und wissenschaftliches Reflexionsvermögen, kritischer Umgang mit Texten.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Buchwissenschaft: Verlagspraxis (Master)
Abschlussgrad
Master
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
4 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Der Studiengang im Detail

Studienplan

SWS=Semesterwochenstunden; ECTS=Credit Points im European Credit Transfer System; e s handelt sich um abstrakte Bezeichnungen für Lehrveranstaltungen, wie sie in der Prüfungsordnung angegeben sind. Die konkreten Veranstaltungstitel können davon abweichen.

1. Fachsemester

P1 Verlagspraxis I

P1.1 Praktikum: Berufspraxis im Buchhandel (mind. 4 Monate, davon 2 i. Verlag) 0 SWS 30 ECTS 2. Fachsemester

P2 Wissenschafts- und Projektmanagement

P2.1 Seminar: Projektmanagement 1 SWS 3 ECTS P2.2 Studienprojekt: Buch-/Medienprojekt 1 SWS 9 ECTS

P3 Verlagspraxis II

P3.1 Übung: Redaktion und Lektorat für Masterstudierende 1 SWS 3 ECTS P3.2 Übung: Urheber-, Verlags- und Medienrecht für Buchwissenschaftler 1 SWS 3 ECTS P3.3 Übung: Herstellung 1 SWS 3 ECTS

P4 Buch- und Medienforschung

P4.1 Hauptseminar: Materialität des Buchs 2 SWS 6 ECTS P4.2 Vorlesung: Strukturwandel im Literaturbetrieb 2 SWS 3 ECTS 3. Fachsemester

Deutsch und Englisch