Chemie (Master/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Das Aufgabengebiet der Chemie ist die Erforschung von Stoffen, in der Biochemie stehen speziell die Stoffe der belebten Natur im Mittelpunkt des Interesses. Mit Hilfe qualitativer und quantitativer Analysen werden Strukturen und Umwandlungen untersucht. Die so gewonnenen Erkenntnisse bieten die Möglichkeit, gezielt neue Stoffe synthetisch herzustellen.

Die Fakultät für Chemie und Pharmazie und die Fakultät für Biologie der Ludwig-Maximilians-Universität München bieten ein Vertiefungsstudium mit dem Abschluss Master of Science an, das sich an das Studium der Chemie und Biochemie, das Studium der Biologie und Biochemie oder das Studium der Biochemie jeweils mit dem Abschluss Bachelor anschließt.

Zugangsvoraussetzungen

Siehe Webangebot des Faches: http://www.cup.uni-muenchen.de/de/studiengaenge/master-chemie/bewerbung/

Tätigkeits- und Berufsfelder

Im Master-Studium werden vertiefte Fachkenntnisse erworben, die eine selbstständige Forschungstätigkeit im Bereich der Chemie und ihrer Anwendungen sowie eine fachübergreifende Berufstätigkeit ermöglichen.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Chemie (Master)
Abschlussgrad
Master
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
4 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Der Studiengang im Detail

Das Master-Studium der Chemie kann im Winter- und im Sommersemester begonnen werden und hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern währenddessen 120 ECTS (Leistungspunkte) zu erwerben sind. Die Lehrveranstaltungen werden überwiegend in deutscher Sprache gehalten.

Das grundlegende Konzept des Masterstudiums in Chemie sieht für die Studierenden zwei Optionen/Varianten vor (s. Abb.):

Auswahl von drei Schwerpunktbereichen (Wahlpflichtbereiche) aus der Chemie -Anorganische, Organische, Physikalische und Theoretische Chemie - mit je 30 ECTS-Punkten (WB-A, WB-B, WB-C), oder Auswahl von zwei Schwerpunktbereichen aus der Chemie (s. oben) mit je 30 ECTS-Punkten (WB-A, WB-B) und einem Ergänzungs- (WB-E) und einem Vertiefungsbereich (WPF-V) mit je 15 ECTS-Punkten, die entweder aus der Chemie oder aus Chemie-nahen Fächern stammen.