Classical Studies (Bachelor/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Der Bachelorstudiengang Classical Studies umfasst die historischen Disziplinen der Klassischen Archäologie, der Alten Geschichte, der Latinistik und Gräzistik. Er zielt auf ein integriertes, vernetztes Studium von materieller Kultur, Geschichte und Literatur der griechischen und römischen Antike. Die am Studiengang beteiligten Disziplinen arbeiten mit gegenständlichen und bildlichen Objektgattungen einerseits und einem breiten Spektrum von textlichen Quellengattungen anderseits. Archäologie, Bildwissenschaft, Geschichte, Kultur- und Religionswissenschaft, Literaturtheorie und Linguistik haben unterschiedliche methodische und theoretische Zugänge ausgebildet; Gegenstand des Studiengangs ist die Vielfalt der disziplinären Ansätze zu erlernen und ihre Komplementarität zu verstehen. Gemeinsam ist den oben genannten Disziplinen das kulturwissenschaftlich-anthropologische Fragen nach dem Selbstverständnis antiker Menschen und Gesellschaften, wie es sich in Produktion und Umgang mit Texten und Artefakten realisiert. Die beteiligten Disziplinen erforschen die Gestaltung menschlicher Gemeinschaft, die Wechselwirkungen zwischen Lebenswirklichkeiten und ideellen Vorstellungswelten, gesellschaftliche und kulturelle Wandlungsprozesse, Konstruktionen von Vergangenheit und Zukunft, Konzepte von Raum, Ordnung, Welt. Der Studiengang schlägt Brücken zu räumlich benachbarten sowie zeitlich vorangegangenen bzw. nachfolgenden Kulturen, darunter insbesondere zur Alten Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens. Eingebunden sind weiterhin Veranstaltungen aus der Ägyptologie, Assyriologie und Hethitologie, Byzantinistik, der Spätantik-Byzantinischen Archäologie und Kunstgeschichte, dem Mittellatein, der Provinzialrömischen Archäologie, Vorderasiatischen Archäologie sowie der Vor- und Frühgeschichte.

Zugangsvoraussetzungen

Für die Aufnahme in den Bachelorstudiengang Classical Studies wird neben der Hochschulreife die Teilnahme an einem Studienorientierungsverfahren vorausgesetzt. Der Zweck dieses Verfahrens besteht darin, die Bewerberinnen und Bewerber zu einer Selbsteinschätzung zu veranlassen, ob sie für die besonderen qualitativen Anforderungen des Studiengangs geeignet sind; das Ergebnis hat darüber hinaus keine Auswirkungen auf den Zugang zum Studium. Diese Anforderungen beinhalten insbesondere Lateinkenntnisse, historisches Verständnis und die Fähigkeit zu selbstständigem Denken und Arbeiten.

Die Bewerbung zur Teilnahme am Studienorientierungsverfahren ist für das jeweils folgende Wintersemester bis zum 15. August beim Institut für Klassische Archäologie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) einzureichen.

Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Klassische Archäologie Katharina-von-Bora-Str. 10 80333 München

Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

ein Nachweis über den Erwerb der Hochschulreife in Kopie, gegebenenfalls mitamtlicher Übersetzung; sofern nicht in Nr. 1 enthalten, ein Nachweis über den Erwerb des Latinums oder sonstiger Lateinkenntnisse (sofern vorhanden).

Die Zulassung zum Studienorientierungsverfahren setzt voraus, dass diese Unterlagen fristgerecht vorliegen. Die zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber werden zur Teilnahme an einem Orientierungsgespräch eingeladen; der Termin wird mindestens eine Woche zuvor durch schriftliche Einladung bekannt gegeben. Im Rahmen des Orientierungsgesprächs werden Fragen zu Vorwissen, Fähigkeiten und Einstellungen, die auf die Eignung der Bewerberin oder des Bewerbers für ein Bachelorstudium im Fach Classical Studies schließen lassen, sowie insbesondere zu Kenntnissen in Latein, die für die erfolgreiche Aufnahme des Studiums unabdingbar sind, gestellt. Diese sind von der Bewerberin oder dem Bewerber selbst wahrheitsgemäß zu beantworten.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Mögliche fachliche Berufsfelder der Absolventinnen und Absolventen liegen im Bereich der Forschung und Lehre sowie der Museen. Der Bachelorstudiengang Classical Studies bietet durch sein spezifisches Profil eine hervorragende Ausgangsposition für den akademischen Nachwuchs. Jenseits der altertumswissenschaftlichen Berufe eröffnen sich den Absolventinnen und Absolventen darüber hinaus vor allem eher fachferne Betätigungsfelder in den Bereichen Publizistik und Journalismus, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Verlags-arbeit, Mediengestaltung und -analyse, Kulturmanagement, Referententätigkeit in öffentlichen Verwaltungen, Verbänden und Stiftungen sowie bei Agenturen geisteswissenschaftlicher Bildung und zuletzt im Bereich Tourismus. Letztlich legt der Studiengang in seiner gleichermaßen theoriegeleiteten wie praxisorientierten Ausrichtung Grundlagen für ein Verständnis fremder Kulturen, die in einer immer stärker globalisierten Welt für nahezu jeden Beruf fruchtbar gemacht werden können.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Classical Studies (Bachelor)
Abschlussgrad
Bachelor of Arts (B.A.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
6 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsmodus höheres Semester
Freier Zugang
Besondere Zulassungsvoraussetzungen

Studienorientierungsverfahren (Einzelheiten bitte über den Link zum Fach recherchieren!)

Link zum Fach
https://www.klass-archaeologie.uni-muenchen.de/studium_lehre/studiengaenge/classical_studies/index.html

Der Studiengang im Detail

Innerhalb der ersten beiden Fachsemester werden Grundkenntnisse in den vier beteiligten Fachbereichen (Alte Geschichte, Gräzistik, Klassische Archäologie, Latinistik) vermittelt. Ab dem dritten Fachsemester erfolgt eine Spezialisierung auf einen Kern- und einen Ergänzungsfachbereich . Studienplan BA Classical Studies 1. Fachsemester (30 ECTS) P 1: Einführungsmodul Classical Studies 1, 6 ECTS P 2: Einführungsmodul Alte Geschichte, 6 ECTS P 3: Einführungsmodul Gräzistik, 6 ECTS P 4: Einführungsmodul Klassische Archäologie, 6 ECTS P 5: Einführungsmodul Latinistik, 6 ECTS 2. Fachsemester (30 ECTS) P 6: Orientierungsmodul Alte Geschichte, 9 ECTS P 7: Orientierungsmodul Gräzistik, 9 ECTS P 8: Orientierungsmodul Klassische Archäologie, 6 ECTS P 9: Orientierungsmodul Latinistik, 6 ECTS 3. Fachsemester (30 ECTS) Wahlpflichtbereich Kernfachbereiche (WP 1 – WP 11), 15 ECTS Wahlpflichtbereich Ergänzungsfachbereiche (WP 12 – WP 17), 9 ECTS Wahlpflichtbereich Ancient Worlds (WP 18 – WP 26), 6 ECTS 4. Fachsemester (30 ECTS) Wahlpflichtbereich Kernfachbereiche (WP 27 – WP 38), 21 ECTS Wahlpflichtbereich Ergänzungsfachbereiche (WP 39 – WP 42), 9 ECTS 5. Fachsemester (30 ECTS) P 10: Classical Studies 2: Kontexte der Altertumswissenschaften, 9 ECTS Wahlpflichtbereich Kernfachbereiche (WP 43 – WP 52), 15 ECTS Wahlpflichtbereich Ergänzungsfachbereiche (WP 53 – WP 57), 6 ECTS 6. Fachsemester (30 ECTS) P 11: Classical Studies 3: Projektmodul, 6 ECTS Wahlpflichtbereich Kernfachbereiche (WP 58 – WP 63), 6 ECTS Abschlussmodul (BA-Thesis) (WP 64 – WP 67), 12 ECTS Wahlpflichtbereich Ancient Worlds (WP 68 – WP 77), 6 ECTS