Umweltsysteme und Nachhaltigkeit - Monitoring, Modellierung und Management (Master/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Der Masterstudiengang „Umweltsysteme und Nachhaltigkeit – Monitoring, Modellierung und Management“ vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten für ein eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten in den angegebenen Bereichen Monitoring, Modellierung und Management von Umweltsystemen. Der Fokus liegt dabei auf den Aspekten nachhaltigen Handelns in Zeiten des Globalen Wandels. Konkrete Schwerpunkte des Masterstudiums sind:

die Funktionsweise von Umweltsystemen (Geosphäre, Pedosphäre, Hydrosphäre, Biosphäre, Atmosphäre) die Ursachen des Globalen Wandels und seine regionalen und globalen Auswirkungen das Monitoring des Globalen Wandels durch z.B. Erfassung von Wasser, Stoff-, Massen- und Energieflüssen an der Landoberfläche die Nutzung und Entwicklung von Fernerkundungstechniken die räumliche und integrierte Modellierung von Umweltsystemen die Programmierung und Nutzung geographischer Informationssysteme die szenario-basierte, integrative Analyse der regionalen Auswirkungen des Globalen Wandels die Entwicklung von Handlungsoptionen zum nachhaltigen Umweltmanagement das Verstehen komplexer Systemzusammenhänge in Mensch-Umwelt-Beziehungen

Außerdem werden berufsqualifizierende Schlüsselqualifikationen wie allgemeine Methodenkompetenz, Präsentationstechniken, selbständiges Lernen, Zeitmanagement und Teamfähigkeit als integraler Bestandteil des Studiums vermittelt.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Immatrikulation in den Masterstudiengang „Umweltsysteme und Nachhaltigkeit – Monitoring, Modellierung und Management“ ist der Nachweis eines berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses aus dem In- oder Ausland in einem mindestens sechssemestrigen Studiengang der Fachrichtung Geographie oder eines verwandten Faches, z.B. Geoökologie oder Umweltwissenschaften.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Mögliche Tätigkeitsfelder der Absolventinnen und Absolventen sind: • Positionen mit umweltrelevanten Fragestellungen in nationalen und internationalen Behörden und Wirtschaftsverbunden, Ämtern, Verbänden und anderen Organisationen, z.B. Landesamt für Umwelt, Naturschutzbehörden • akademische Laufbahnen in Forschung und Lehre, z.B. Fraunhofer Institut, Alfred-Wegner Institut, Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, Universitäten • Umwelt, Geo- und Ingenieurbüros, z.B. Dorschgruppe, CIMA, CIPRA, Nationalparks • Versicherungen & Unternehmensberatungen, z.B. Munich Re, Roland Berger • Energie-und Wasserwirtschaft z.B. Green City, TIWAG, RWE, Climate Partner GmbH • Fernerkundungsfirmen z.B. Vista, GAF AG

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Umweltsysteme und Nachhaltigkeit - Monitoring, Modellierung und Management (Master)
Abschlussgrad
Master
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
4 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung
Link zum Fach
https://www.geographie.uni-muenchen.de

Der Studiengang im Detail

Der zweijährige Masterstudiengang ist modular aufgebaut, wobei jedes Modul eine thematisch bzw. methodisch abgeschlossene Lehreinheit darstellt. Die Leistungspunkte werden gemäß dem ECTS vergeben. Eine Übersicht über den Studienverlauf und die Inhalte sind hier dargestellt.

1. Fachsemester Modulname Bezeichnung der Veranstaltung Kursart ECTS \n Globaler Wandel und das Erdsystem 6 \n Klimawandel und das Erdsystem Vorlesung (3) \n Klimawandel und Klimafolgen Seminar (3) \n Hydrologie und Integriertes Wassermanagement 6 \n Theoretische und Angewandte Hydrologie Vorlesung (3) \n Hydrologie und Wasserwirtschaft Seminar (3) \n Analyse von Umweltsystemen 9 \n Vertiefte Datenanalyse Vorlesung (3) \n Unsicherheiten bei der Umweltsystemmodellierung Vorlesung (3) \n Datenanalyse und Unsicherheiten Übung (3) \n Methoden der angewandten Fernerkundung I \n Umweltfernerkundung Vorlesung (6)= 3+3 \n Fallstudien aus der Angewandten Fernerkundung Seminar \n Große Exkursion (wird im 2. Fachsemester fortgesetzt) \n Vorbereitungsseminar zur Forschungsexkursion Seminar (3) \n 2. Fachsemester Modulname Bezeichnung der Veranstaltung Kursart ECTS \n Methoden der angewandten Fernerkundung II 12 \n Datenanalyse in der Fernerkundung Praktikum (6)= 3+3 \n Hyperspektrale Fernerkundung Praktikum \n Große Exkursion (Fortsetzung vom 1. Fachsemester) 6 \n Forschungsexkursion zu Umweltsystemen Exkursion (3) \n System Boden-Pflanze-Atmosphäre 6 \n Boden-Pflanze-Atmosphäre-Kontinuum Vorlesung (3) \n Stoff- und Energieflüsse im System Boden-Pflanze-Atmosphäre Übung (3) \n Böden und ihre Funktion in der Umwelt 6 \n Böden und globale Stoffkreisläufe Vorlesung (3) \n Bodenfunktion und Bodennutzung Seminar (3) \n Feld- und Labormethoden \n Klimatologisch-Mikrometeorologie-Pflanzenphysiologisches Freilandpraktikum Praktikum (3) \n Bodenphysikalisch-hydrologisches Freilandpraktikum Praktikum (3) \n Bodenkundlich-bodenphysikalisches Freilandpraktikum Praktikum (3) \n 3. Fachsemester Modulname Bezeichnung der Veranstaltung Kursart ECTS \n Umweltmodellierung 9 \n Geographische Umweltmodellierung Vorlesung (3) \n Räumliche Umweltmodellierung Übung (3) \n Ausgewählte Aspekte der Umweltmodellierung Seminar (3) \n Landnutzungssysteme und Landnutzungskonflikte 6 \n Landnutzung Vorlesung (3) \n Vertiefungsseminar zur Vorlesung Landnutzung Seminar (3) \n Naturgefahren 6 \n Naturgefahren – Ursachen, Folgen, Handlungsoptionen Vorlesung (3) \n Naturgefahren – Ursachen, Folgen, Handlungsoptionen Seminar (3) \n Integrierte Modellierung 9 \n Integrierte Modellierung geographischer Prozesse Vorlesung (3) \n Integriertes Modellierungsprojekt Seminar (6) \n 4. Fachsemester Modulname Bezeichnung der Veranstaltung Kursart ECTS \n Abschlussmodul 30 \n Masterarbeit Masterarbeit (27) \n Disputation Disputation (3) \n

Deutsch und Englisch