Geobiology and Paleobiology (Master/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Der konsekutive und stärker forschungsorientierte Masterstudiengang „Geobiology and Paleobiology“ bietet einen umfassenden Einblick in das interdisziplinäre Forschungsgebiet der Geo- und Paläobiologie und bereitet auf eine Karriere innerhalb oder außerhalb der Wissenschaft vor. Der Studiengang basiert auf interdisziplinärer geo- und biowissenschaftlicher Lehre, die sich mit der Entwicklung des Lebens und seiner Lebensräume auf dem Planeten Erde beschäftigt. Wesentliche Inhalte sind die evolutionäre und umweltbezogene Geobiologie sowie die Paläobiologie. In gemeinsam von Vertreterinnen und Vertretern mehrerer Fachrichtungen angebotenen Modulen wird ein integrativer Ansatz verfolgt. Die Studierenden lernen ein breites Spektrum wissenschaftlicher Methoden und deren Anwendung kennen, von modernen Labortechniken der Molekularbiologie und Isotopengeochemie über die Arbeit im Feld oder in Sammlungen bis hin zu quantitativen Verfahren der Statistik, Bio(diversitäts)informatik und Paläobiodiversität. In intensiv und individuell betreuten Forschungspraktika werden Studierende schon frühzeitig zu eigenständiger wissenschaftlicher Forschung angeregt und befähigt.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Immatrikulation in diesen Masterstudiengang ist der Nachweis eines berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses oder eines gleichwertigen Abschlusses aus dem Inland oder Ausland aus Fachrichtungen der Geo- oder Biowissenschaften.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Der Studiengang ist forschungsorientiert. Es wird eine große Bandbreite analytischer Methoden vermittelt, welche klassische und moderne Arbeitsweisen im Forschungsfeld abdecken. Zusätzlich ist es ein Ziel, den Absolventen die Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten und zur Kommunikation von Forschungsergebnissen zu vermitteln. Die Ausbildung befähigt damit zum wissenschaftlichen Arbeiten in der Grundlagenforschung und zu anwendungsorientierten Tätigkeiten in Behörden, Museen oder in der Industrie in Gebieten der Geobiologie, Paläontologie und der molekularen Biologie.

Erwünschtes Profil

Studierende sollten über ein gutes Allgemeinwissen verfügen und Interesse an allen Naturwissenschaften haben, Beobachtungsgabe und räumliches Vorstellungsvermögen besitzen und möglichst auch sprachgewandt sein. Das Studium der Geowissenschaften erfordert ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache, um an Lehrveranstaltungen, die in englischer Sprache abgehalten werden, teilnehmen zu können.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Geobiology and Paleobiology (Master)
Abschlussgrad
Master of Science (M.Sc.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
4 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Besondere Zulassungsvoraussetzungen

Bitte wegen einer Überprüfung der fachlichen Qualifikationsvoraussetzungen Kontakt zum Fach aufnehmen!

Link zum Fach
http://www.mgap.geo.uni-muenchen.de/index.html

Der Studiengang im Detail

In dem Studium sind insgesamt 120 Punkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS Punkte) zu erwerben. Davon entfallen 90 ECTS auf 11 Pflichtmodule, weitere 30 ECTS werden durch die erfolgreiche Teilnahme an Wahlpflichtmodulen erreicht. Im dritten Fachsemester wird ein Forschungsprojekt (Modul P 9 Research Project, 12 ECTS) von den Studierenden durchgeführt, welches auf die Masterarbeit vorbereit. Das letzte Fachsemester ist für die Masterarbeit (Modul P 11 Master Thesis, 30 ECTS) vorgesehen. Eine genauere Übersicht über die Organisation des Studiengangs, sowie zu den einzelnen Modulen finden Sie auf der Webseite des Fachs: http://www.mgap.geo.uni-muenchen.de/curriculum/index.html .

Deutsch, Englisch