Naher und Mittlerer Osten (Bachelor/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Der BA-Studiengang „Naher und Mittlerer Osten“ umfasst die frei wählbaren Schwerpunkte „Arabische Welt“, „Türkische Welt“, „Persische Welt“ sowie „Judentum im Nahen Osten“ in Vergangenheit und Gegenwart. Aus den vier Schwerpunkten sind zwei zur Vertiefung auszuwählen. Sprachliche und kulturwissenschaftliche Kompetenzen werden vermittelt. Die Studierenden erwerben im Bereich der gewählten Sprachen Basisfertigkeiten für freie Kommunikation, gutes Leseverständnis und Fähigkeiten zum Umgang mit Quellen. Des weiteren vermittelt das Studium historisches und kulturelles Grundlagenwissen in den jeweiligen Bereichen, Einfühlungsvermögen in fremde kulturelle Wertesysteme, Fähigkeiten zur Recherche und Analyse, theoretische und methodische Kenntnisse für das Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten, sowie das Erlernen von modernen Diskussions- und Präsentationstechniken. Der multidisziplinäre und multiregionale BA-Studiengang „Naher und Mittlerer Osten“ qualifiziert mit der Bachelorprüfung sowohl zur Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit in außerakademischen Bereichen (z.B. Reisebranche, Journalismus, Rundfunk und Fernsehen, Kulturarbeit) als auch zu einer weiterführenden akademischen Ausbildung.

Die Studienziele auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Kompetenz betreffen Fähigkeiten zur Literaturrecherche inklusive der Nutzung digitaler Medien, den kritisch sichtenden Umgang mit kontroversen wissenschaftlichen Meinungen, die Fähigkeit zu mündlicher und schriftlicher Darstellung wissenschaftlicher Themen. Mit Blick auf die Beschäftigungsfähigkeit der Studierenden werden arbeitsmäßige Belastbarkeit, Teamfähigkeit, die Fähigkeit zu interkultureller Kommunikation und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen fremder Kulturen und Religionen, aber auch zu Kritik und Beharrlichkeit in Konfrontationssituationen eingeübt. Der Studiengang zielt insgesamt darauf ab, den Absolventen/innen ein Weiterstudium mit primär wissenschaftlicher Ausrichtung oder den Eintritt ins Berufsleben mit interkultureller Ausrichtung im weitesten Sinne zu ermöglichen. Dazu gehört auch, die Studierenden dazu zu befähigen, sich in mehrsprachigen Umgebungen zurechtzufinden.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Neben der wissenschaftlichen Laufbahn kommen Bibliotheksdienst, andere wissenschaftliche Institutionen, Goethe-Institut, Auswärtiger Dienst, Verlage, Presse, Tourismus, Übersetzertätigkeiten, Handel, Industrie etc. in Frage. Sinnvoll erscheint es, gleichermaßen offen für viele mögliche Tätigkeitsfelder zu sein.

Erwünschtes Profil

Von den Studierenden wird vor allem Sprachbegabung erwartet, sowie die Bereitschaft, sich vorurteilsfrei mit der Kultur der islamisch(-jüdischen) Welt auseinanderzusetzen.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Naher und Mittlerer Osten (Bachelor)
Abschlussgrad
Bachelor of Arts (B.A.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
6 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus 1. Semester
Freie Studiengänge
Zulassungsmodus höheres Semester
Freier Zugang
Link zum Fach
https://www.naher-osten.uni-muenchen.de

Ihr Weg zum Studienplatz

Der Studiengang im Detail

Das Studium ist grundsätzlich so strukturiert, dass im ersten Studienjahr die Vermittlung eines breiteren Überblicks über den gesamten Nahen und Mittleren Osten mit der Erlernung der Grundlagen der erstgewählten Quellensprache (einer der vier Sprachen Arabisch, Hebräisch, Persisch oder Türkisch) gekoppelt ist. Die der erstgewählten Sprache folgenden Einzelkulturen sind in die Einführungsmodule „Grundlagen“ und die Folgemodule „Vertiefung“ gegliedert und werden im zweiten Studienjahr angeboten. Ebenfalls im zweiten Studienjahr werden die zweitgewählte Quellensprache und der Sprachaufbau zur ersten Quellensprache studiert. Im dritten Studienjahr werden die Einführungsmodule „Grundlagen“ und die Folgemodule „Vertiefung“ zur zweitgewählten Quellensprache und ein weiteres Einführungsmodul „Grundlagen“ zu einer gar nicht gewählten Quellensprache angeboten. Der Sinn besteht im Ausbau des im ersten Studienjahr erworbenen Überblickswissens über den Bereich der Vorlesungen hinaus. Der Internationalität des Themas und des Lehrangebots entsprechend können einzelne Kurse auf Englisch gehalten werden. Vor dem 6.Semester und in den Semesteranfang hineinragend soll das berufsorientierende Praktikum oder eine Ersatzveranstaltung absolviert werden. Die BA-Thesis soll das Studium abschließen.

Weitere Informationen: http://www.naher-osten.uni-muenchen.de/studium_lehre/ba_leitfaden/index.html

Die Unterrichtssprache ist hauptsächlich Deutsch, daneben aber auch jederzeit Englisch; die Abhaltung fremdsprachlicher Veranstaltungsstunden durch Muttersprachler (Lektoren) ist zur Vertiefung der Kenntnisse in gelernten Muttersprache im Rahmen der Module nach Bedarf realisierbar.
Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Bachelorstudiengang Naher und Mittlerer Osten vom 21. Oktober 2009 (PDF, 151 KB)Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Bachelorstudiengang Naher und Mittlerer Osten vom 2. März 2010 (PDF, 147 KB)Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Bachelorstudiengang Naher und Mittlerer Osten vom 28. Oktober 2010 (PDF, 20 KB)Zweite Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Bachelorstudiengang Naher und Mittlerer Osten vom 29. Oktober 2010 (PDF, 18 KB)Dritte Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Bachelorstudiengang Naher und Mittlerer Osten (2010) vom 10. Januar 2012 (PDF, 34 KB)Vierte Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Bachelorstudiengang Naher und Mittlerer Osten (2010) vom 11. Januar 2012 (PDF, 57 KB)Fünfte Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Bachelorstudiengang Naher und Mittlerer Osten (2010) vom 29. Oktober 2012 (PDF, 72 KB)Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Bachelorstudiengang Naher und Mittlerer Osten (2012) vom 29. Oktober 2012 (PDF, 155 KB)Satzung zur Änderung der Fünften Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Bachelorstudiengang Naher und Mittlerer Osten (2010) vom 29. Oktober 2012 vom 3. Juli 2013 (PDF, 20 KB)