Psychology: Learning Sciences (Master/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Psychology: Learning Sciences ist ein forschungsorientierter Studiengang des Munich Center of the Learning Sciences (MCLS). Er verknüpft die Bereiche Psychologie, Pädagogik und Fachdidaktik: Zu den Kernthemen gehören kognitive Fähigkeiten, Lernen und Lehren, Leistungsexzellenz, Motivation und Emotionen über die Lebensspanne. Darüber hinaus vermittelt er wichtige Schlüsselqualifikationen wie etwa Zeit- und Projektmanagement, didaktische Techniken, Gesprächs-, Präsentations- und Moderationstechniken. Die Zusammenarbeit in multinationalen Teams sensibilisiert für den Umgang mit anderen Kulturen und schärft kommunikative Kompetenzen.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Immatrikulation in diesen Masterstudiengang ist der Nachweis eines berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses im Umfang von mindestens 180 ECTS-Punkten oder eines gleichwertigen Abschlusses aus dem Inland oder Ausland der Fachrichtung Psychologie, Pädagogik oder eines verwandten Faches.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Der Masterstudiengang Psychology: Learning Sciences qualifiziert für ein breites Spektrum pädagogisch-psychologischer Handlungsfelder in Forschung und Wissenschaft, aber auch bei öffentlichen und privaten Bildungsträgern und in betrieblichen Bildungseinrichtungen (sog. „Corporate Academies“). Weitere mögliche Arbeitsbereiche sind die Human Resources von Unternehmen.

Erwünschtes Profil

Durch seinen großen Gegenstandsbereich und vielfältigen Bezügen zu Nachbardisziplinen ist das Fach Psychologie sehr breit aufgestellt, daher ist eine gute Allgemeinbildung von Vorteil. Zudem sind für ein erfolgreiches Studium gute Englischkenntnisse sowie Mathematik- und EDV-Kenntnisse erforderlich.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Psychology: Learning Sciences (Master)
Abschlussgrad
Master of Science (M.Sc.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
4 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Besondere Zulassungsvoraussetzungen

Bitte beim Fach erfragen!

Link zum Fach
http://www.en.mcls.lmu.de/study_programs/master/index.html

Der Studiengang im Detail

Der forschungsorientierte Studiengang gliedert sich in 14 Module (7 Pflichtmodule, 7 Wahlpflichtmodule).

Pflichtmodule (P): Modul P1: Introduction to Psychology of Development, Learning and Excellence (15 ECTS). Dieses Modul vermittelt Einblick in verschiedene Perspektiven auf die Lehr-Lern-Forschung. Dazu zählen kognitive, emotionale, lerntheoretische, neurokognitive und bildungstheoretische Sichtweisen, sowie Entwicklungs- und Sozialpsychologie Modul P2: Evaluation and Research Methods (12 ECTS). In diesem Modul werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, um empirische Forschungsprojekte zu planen und umzusetzen, sowie Daten zu analysieren und interpretieren. Modul P3: Assessment and Diagnostic Methods (12 ECTS). Dieses Modul bietet eine übersichtliche Einführung in die grundlegenden Prinzipien von Bewertund und Diagnostik. Außerdem wird das notwendige Wissen vermittelt, um diagnostische Interventionen zu planen und durchzuführen. Modul P4: Transferable Skills for the Learning Sciences (3 ECTS). Dieses Modul versucht die Lücke zwischen theoretisch erlangtem Wissen und Karriere zu schließen. Es bietet die Möglichkeit für Networking mit Gastdozenten, die ihre Erfahrungen mit den Studenten teilen. Modul P5: Educational Perspectives in the Learning Sciences (6 ECTS). In diesem Modul warden Bildungssysteme aus der Organisationsperspektive analysiert. Modul P6: Internship Module (12 ECTS). Während diesem 350 Stunden umfassenden Pflichtpraktikum haben die Studenten die Möglichkeit, ihr theoretisch erlangtes Wissen praktisch anzuwenden Modul P7: Final Module (30 ECTS). Im Rahmen dieses Moduls erhalten die Studenten die Unterstützung, um ein individuelles, empirisches Projekt zu einer wissenschaftlichen Fragestellung in einer Masterarbeit umzusetzen und diese in einem Kolloquium zu diskutieren. Wahlpflichtmodule (WP):

Im Bereich der Wahlpflichtmodule können sich Studenten entweder für \\"Learning in Specific Domains\\" oder \\"Clinical Psychology“ entscheiden.

Module WP1 and WP6: Learning in Specific Domains I and II (6 ECTS). In diesem Modul setzen sich die Studenten mit der Frage auseinander, wie sich Lernprozesse in Abhängigkeit des Lehrinhaltes unterscheiden. Der Fokus liegt auf theoretischen Modellen von domänenspezifischer Forschung zu Lehren und Lernen und deren praktische Umsetzung, sowie auf Methoden, um domänenspezifische Lernprozesse zu analysieren. Module WP2 and WP7: Clinical Psychology I and II (6 ECTS). Diese Module beschäftigen sich mit klinischen Aspekten in Bezug auf den Bildungskontext. Die Studenten erfahren mehr über verschiedene Störungen und Therapiemöglichkeiten. Außerdem wird aktuelle Forschung der Klinischen Psychologie behandelt und kritisch diskutiert.

Zusätzlich haben die Studenten die Möglichkeit, sich in zwei aus drei Projekt-Modulen zu spezialisieren. Jedes der Module beinhaltet Literaturrecherche, Planung, Design und Umsetzung eines empirischen Forschungsprojektes sowie die Analyse, Beschreibung, Interpretation und Diskussion der Ergebnisse.

Modul WP3: Cognition, Emotion, Learning, and Development (12 ECTS). In diesem Modul warden aktuelle Forschungsergebnisse und Methoden in einem der relevanten Felder behandelt (Kognition, Emotion, Lernen, Entwicklung) Module WP4: Learning, Instruction, Training and Technology (12 ECTS). Dieses Modul behandelt Fragestellungen wie die Anwendung morderner instruktionaler Ansätze (z.B. computer-based learning, problem-based learning, collaborative learning and knowledge building) in Lehr-und Lernprozessen. Zusätzlich wird aktuelle Forschung im Bereich digitaler Medien behandelt und diskutiert. Modul WP5: Psychology of Excellence (12 ECTS). Dieses Modul vertieft Wissen über Exzellenz und Leistung anhand der intensiven Analyse aktueller Forschung und die Durchführung eines Forschungsprojektes.

Überblick über den Semesterverlauf und weitere Informationen: http://www.en.mcls.lmu.de/study_programs/master/study/curriculum/index.html

Deutsch: Die Lehrveranstaltungen werden i.d.R. in deutscher Sprache abgehalten. Einzelne Lehrveranstaltungen können in englischer Sprache angeboten werden. Es wird darauf hingewiesen, dass gute Kenntnisse der englischen Sprache im gesamten Studienverlauf unentbehrlich sind. Die Pflichtlektüre zu den Lehrveranstaltungen ist überwiegend in englischer Sprache.