Kommunikationswissenschaft (Bachelor/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Die Kommunikationswissenschaft interessiert sich für die Entstehung und die Wirkung medienvermittelter Kommunikation. Im Forschungsmittelpunkt steht also die Massenkommunikation durch die Massenmedien. Der Bachelor ist am Münchener Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung keine medienpraktische Ausbildung, sondern ein akademisches Studium. Auf der Basis von empirischen Forschungsmethoden werden Probleme, Zusammenhänge, Strukturen und Wirkungsmechanismen in den Massenmedien und der öffentlichen Kommunikation analysiert. Durch wissenschaftliche Reflexion werden Studierende zu Expertinnen und Experten für öffentliche Kommunikationsprozesse.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Anders als beispielsweise ein Lehramtsstudium führt der Bachelorstudiengang Kommunikationswissenschaft nicht automatisch zu einem bestimmten Beruf. Individuelle Interessen und persönliches Engagement entscheiden letztlich über die berufliche Laufbahn. Die betreuten Praktika in Medienbetrieben bieten hierbei einen ersten Einblick in mögliche Berufsfelder und erleichtern den Start ins Berufsleben. Klassische Berufsfelder für Absolventen liegen in den Bereichen Journalismus (Fernsehen, Printmedien, Hörfunk und Internet), Public Relations und Werbung aber auch Meinungs- und Medienforschung. Der Studiengang vermittelt die hierfür nötigen Schlüsselqualifikationen.

Erwünschtes Profil

Studierende der Kommunikationswissenschaft sollten ein intensives Interesse am Thema Massenkommunikation, theoretischen Fragestellungen und empirischen Forschungsmethoden mitbringen. Interesse an praktischer Forschung sowie sehr gute Deutsch- und vertiefte Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Kommunikationswissenschaft (Bachelor)
Abschlussgrad
Bachelor of Arts (B.A.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
6 Fachsemester

Ihr Weg zum Studienplatz

Der Studiengang im Detail

Das Bachelorstudium gliedert sich in sechs Fachsemester. Im ersten bis fünften Semester ist ein Nebenfach zu studieren. Das Studium endet mit der Bachelorarbeit und der mündlichen Verteidigung der Abschlussarbeit im sechsten Semester.

Studienverlauf / Modulplan

Modulplan Bachelor Kommunikationswissenschaft (PO 2015)

1. Fachsemester

P 1 Grundlagen der Kommunikationswissenschaft I: 6 ECTS

  • P 1.1 V Einführung in die Kommunikationswissenschaft I: (3 ECTS)
  • P 1.2 S Begleitseminar Einführung in die Kommunikationswissenschaft I: (3 ECTS)

P 2 Propädeutik: 6 ECTS

  • P 2.1 S Wissenschaftliches Arbeiten: (3 ECTS)
  • P 2.2 S Kommunikationsberufe I: (3 ECTS)

P 3 Methodenlehre I: 6 ECTS

  • P 3.1 V Quantifizierende Methoden: (3 ECTS)
  • P 3.2 V Qualitative Methoden: (3 ECTS)

Nebenfach: 12 ECTS

2. Fachsemester

P 4 Grundlagen der Kommunikationswissenschaft II: 6 ECTS

  • P 4.1 V Einführung in die Kommunikationswissenschaft II: (3 ECTS)
  • P 4.2 S Kommunikationsberufe II: (3 ECTS)

P 5 Methodenlehre II :6 ECTS

  • P 5.1 V Einführung in die Statistik: (3 ECTS)
  • P 5.2 S Datenanalyse: (3 ECTS)

WP 1 – WP 5: 6 (3) + (3) ECTS

Wahlpflichtmodul WP 1 bis WP 5 Berufspraxis (2. Semester: zwei Module, 3. Semester: ein Modul)

  • WP 1 Berufspraxis Journalismus: 3 ECTS
  • WP 2 Berufspraxis Öffentlichkeitsarbeit: 3 ECTS
  • WP 3 Berufspraxis Werbung: 3 ECTS
  • WP 4 Berufspraxis Medien- und Marktforschung: 3 ECTS
  • WP 5 Berufspraxis Digitale Medien: 3 ECTS

Nebenfach: 12 ECTS

3. Fachsemester

P 6 Methoden der Medieninhaltsforschung 6: ECTS

  • P 6.1 S Medieninhaltsforschung: (3 ECTS)
  • P 6.2 S Anwendung empirischer Methoden in der Medieninhaltsforschung: (3 ECTS)

P 7 Methoden der Kommunikator- und Rezipientenforschung: 6 ECTS

  • P 7.1 S Kommunikator- und Rezipientenforschung: (3 ECTS)
  • P 7.2 S Anwendung empirischer Methoden in der Kommunikator- und Rezipientenforschung: (3 ECTS)

WP 1 – WP 5: 3 ECTS

Wahlpflichtmodul WP 1 bis WP 5 Berufspraxis (2. Semester: zwei Module, 3. Semester: ein Modul), siehe oben

WP 6 – WP 15: 3 ECTS

Wahlpflichtmodul WP 6 bis WP 15 Forschungsfelder (3. Semester: ein Modul, 4. und 5. Semester: jeweils zwei Module)

  • WP 6 Forschungsfeld Journalismus: 3 ECTS
  • WP 7 Forschungsfeld Medienwirkung: 3 ECTS
  • WP 8 Forschungsfeld Medienwandel: 3 ECTS

Nebenfach 12 ECTS

4. Fachsemester

P 8 Empirisches Forschungsprojekt: 12 ECTS

  • P 8.1 HS Theorien und Modelle empirischer Forschung: (9 ECTS)
  • P 8.2 S Methoden empirischer Forschung: (3 ECTS)

WP 6 – WP 15 6 (3)+ (3): ECTS

Wahlpflichtmodul WP 6 bis WP 15 Forschungsfelder (3. Semester: ein Modul, 4. und 5. Semester: jeweils zwei Module)

  • WP 9 Forschungsfeld Politische Kommunikation: 3 ECTS
  • WP 10 Forschungsfeld Theorien und Theoriegeschichte: 3 ECTS
  • WP 11 Forschungsfeld Medienökonomie: 3 ECTS
  • WP 12 Forschungsfeld Öffentlichkeitsarbeit: 3 ECTS

Nebenfach: 12 ECTS

5. Fachsemester

P 9 Aktuelles Forschungsprojekt: 12 ECTS

  • P 9.1 HS Theorien und Modelle aktueller Forschung: (9 ECTS)
  • P 9.2 S Methoden aktueller Forschung: (3 ECTS)

WP 6 – WP 15: 6 (3) + (3) ECTS

Wahlpflichtmodul WP 6 bis WP 15 Forschungsfelder (3. Semester: ein Modul, 4. und 5. Semester: jeweils zwei Module)

  • WP 13 Forschungsfeld Medienrecht: 3 ECTS
  • WP 14 Forschungsfeld Kommunikations- und Mediengeschichte: 3 ECTS
  • WP 15 Forschungsfeld Aktuelle Themen der Kommunikationswissenschaft (WS oder SS): 3 ECTS

Nebenfach: 12 ECTS

6. Fachsemester

P 10 Abschlussmodul: 15 ECTS

  • P 10.1 Bachelorarbeit: (9 ECTS)
  • P 10.2 Forschungskolloquium: (3 ECTS)
  • P 10.3 Disputation: (3 ECTS)

P 11 Pflichtpraktika: 15 ECTS

  • P 11.1 Praktikum I: (9 ECTS)
  • P 11.2 Praktikum II: (6 ECTS)

Praktika

Im Laufe des Bachelorstudiums müssen mindestens 400 Stunden Praktika in zwei Praxisfeldern absolviert werden. Die Dauer eines Praktikums in einem Praxisfeld darf 160 Stunden nicht unterschreiten. Wir empfehlen, die beiden Praktika in zwei unterschiedlichen Betrieben abzulegen. Das Pflichtpraktikum wird jeweils durch eine Bestätigung des Praktikumsanbieters und einen Praktikumsbericht nachgewiesen.

Eine Werkstudententätigkeit kann bis zur max. Höhe von 200 Arbeitsstunden als Pflichtpraktikum anerkannt werden. Es können auch beide Pflichtpraktika über zwei Werkstudententätigkeiten nachgewiesen werden.

Praxisfelder

  • Journalismus: Redaktionelle Tätigkeiten im Bereich Print, Nachrichtenagentur, Hörfunk, Fernsehen und Online-Medien;
  • Öffentlichkeitsarbeit: Tätigkeiten im Bereich der externen und internen Unternehmenskommunikation sowie bei Beratungsdienstlern;
  • Werbung: kreative und konzeptionelle Tätigkeiten im Bereich der werblichen Kommunikation sowie bei Beratungsdienstlern;
  • Medien- und Marktforschung: Tätigkeiten in Betrieben der Markt- und Meinungsforschung, Marktforschungsabteilungen von Medienunternehmen, Mediaforschung in Media- oder Werbeagenturen sowie Mitarbeit an Forschungsprojekten des Instituts für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung;
  • Digitale Medien: Tätigkeiten im Bereich der Social Media, des SEO & SEM, Konzeption von Multimedia- und Web-Auftritten.

Weitere Informationen zu den Praktika: https://www.ifkw.uni-muenchen.de/studium/bachelor/hauptfach/praktika/index.html

Die Lehrangebote werden vorrangig in deutscher Sprache gehalten. Kenntnisse der englischen Sprache erweisen sich jedoch im gesamten Studienverlauf als unentbehrlich.

  • Das IfKW bietet seit dem Wintersemester 2006/07 den Studiengang Master of Arts Kommunikationswissenschaft an. Dieser Studiengang konzentriert sich auf theoretische Reflexion und empirische Forschung. Masterstudierende qualifizieren sich als wissenschaftlicher Nachwuchs und für den Arbeitsmarkt im Segment der Medienberufe.
  • Journalismus (Master)

Angebote zur Studienorientierung

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Wonach suchen Sie?