Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft (Bachelor/Nebenfach)

Beschreibung des Studienfachs

Das Nebenfach Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft vermittelt Grundkenntnisse im kultur- und religionswissenschaftlichen Bereich. Es besteht dabei die Möglichkeit, einen Schwerpunkt auf eines der drei konstitutiven Fächer Ethnologie, Religionswissenschaft und Volkskunde/ Europäische Ethnologie zu setzen. Studienziele des Nebenfachs Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft sind die Vermittlung allgemeiner und fachspezifischer wissenschaftlicher Qualifikationen, die Anwendung empirischer Methoden und hermeneutischer Interpretationsverfahren unter theoretischer Reflexion, sowie die Fähigkeit, sich exemplarisches Wissen über Kulturen und Religionen anzueignen, kulturelle Selbstverständlichkeiten, eigene Positionen und Alltagswahrnehmungen zu hinterfragen und kulturelle, ethnische und religiöse Stereotypen kritisch zu reflektieren.

Die Studierenden erwerben die Kompetenz, die Rolle kultureller und religiöser Prägung in sozialen Prozessen zu erkennen, zu analysieren, zu beschreiben und zu erklären. Sie werden dadurch in die Lage versetzt, verschiedenste kulturelle und religiöse Systeme und Vermittlungsformen zu erkennen, zu deuten und zu erklären. Neben der Analyse und Interpretation von Texten sind auch andere Ausdrucksformen wie Bilder, Tanz, Musik, Objekte, Körpertechniken etc. Gegenstand der fachwissenschaftlichen Reflexion. Durch die Kombination der fachspezifischen Angebote im Rahmen eines gemeinsamen breiten Nebenfachs, werden die Studierenden in besonderer Weise für Unterschiede religiöser und wissenschaftlicher Deutungen und die Interferenzen zwischen Religions-, Kultur- und Wissenschaftsgeschichte sensibilisiert. Methodisch steht die Vermittlung empirischer Forschungsansätze und Techniken in diesem Studiengang im Vordergrund. Die Studierenden werden befähigt, diese empirischen Daten in die kulturelle Komplexität rückzuverorten und kulturelle Dynamiken zu beschreiben.

Erwünschtes Profil

Der Studiengang erfordert insbesondere Selbstständigkeit und die Bereitschaft zu intensivem Quellen-, Literatur- und Theoriestudium.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft (Bachelor)
Abschlussgrad
Bachelor nur in Kombination mit einem Hauptfach
Fachtyp
Nebenfach
Regelstudienzeit
6 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus 1. Semester
Örtliche Zulassungsbeschränkung
Zulassungsmodus höheres Semester
Örtliche Zulassungsbeschränkung bis 2. Fachsemester
Link zum Fach
http://www.kulturwissenschaften.lmu.de

Ihr Weg zum Studienplatz

Der Studiengang im Detail

Studienplan

Im Breiten Nebenfach Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft sind 60 ECTS-Punkte zu erwerben. In der Regel sind in den Fachsemestern eins bis fünf jeweils 12 ECTS-Punkte zu erwerben.

Fachsemester 1

P 1: Einführung in die Disziplinen der Vergleichenden Kultur und Religionswissenschaft 12 ECTS-Punkte

Fachsemester 2

  • WP 1 "Methoden der Volkskunde / Europäischen Ethnologie"
  • WP 2 "Grundlagen Religionsgeschichte"
  • WP 3 "Regionale Fragestellungen der Ethnologie I"
  • WP 4 "Einführung in systematische Teilbereiche der Ethnologie"

Es sind 2 Module à 6 ECTS-Punkte zu wählen

Fachsemester 3

  • WP 5 "Themenfelder der Volkskunde / Europäischen Ethnologie I"
  • WP 6-7 "Religionsgeschichte I-II"
  • WP 8 "Einführung in Methoden und systematische Teilbereiche der Ethnologie II"
  • WP 9 "Grundlagen der Nordamerikanischen Kulturgeschichte I"

Es sind 2 Module à 6 ECTS-Punkte zu wählen

Fachsemester 4

  • WP 10-13 "Themenfelder der Volkskunde / Europäischen Ethnologie II-V"
  • WP 14-15 "Religionsgeschichte III-IV"
  • WP 16 "Erweiterung Theorien, Methoden, Fragestellungen der Religionswissenschaft"
  • WP 17 "Themenfelder der Ethnologie"
  • WP 18 "Grundlagen der Nordamerikanischen Kulturgeschichte II"

Es sind 2 Module à 6 ECTS-Punkte zu wählen

Fachsemester 5

  • WP 19 "Themenfelder der Volkskunde / Europäischen Ethnologie VI"
  • WP 20 "Religionsgeschichte V"
  • WP 21 "Regionale Fragestellungen der Ethnologie II"
  • WP 22 "Theorien und Konzepte vergleichender Kultur- und Religionswissenschaft"

Es sind 2 Module à 6 ECTS-Punkte zu wählen

Wichtig: Studierende der Hauptfächer Volkskunde/Europäische Ethnologie, Religionswissenschaft und Ethnologie dürfen die von ihrem Hauptfach angebotenen Lehrveranstaltungen im Nebenfach nicht belegen! Auch wenn innerhalb der Wahlpflichtmodule eine breitere Auswahl an Lehrveranstaltungen besteht, darf jedes Modul nur einmal belegt werden.

Deutsch (Lehrveranstaltungen können auch auf Englisch abgehalten werden)

Als Hauptfach wählbar ist:

Angebote zur Studienorientierung

Fachstudienberatung Vergleichende Kultur- und Religionswisssenschaft

Inhaltliche und spezifische Fragen des Studiums, Studienaufbau, Stundenplan, fachliche Schwerpunkte

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide