Chemie (Master/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Der Masterstudiengang Chemie baut auf einem Bachelorabschluss in Chemie und Biochemie, in Chemie oder in einem verwandten Fach auf. Er bietet eine zukunftsorientierte Vermittlung von naturwissenschaftlichen Grundlagen und vertieft die akademische Ausbildung. Studienziel ist das Vertiefen, Spezialisieren oder Erweitern des im bisherigen Studium erworbenen Wissens und Könnens. Voraussetzungen für das Erreichen der Studienziele sind Aufgeschlossenheit für die Komplexität der Chemie, die Fähigkeit zu logischem, vorurteilsfreiem analytischem Denken, planmäßiges, exaktes Beobachten und Experimentieren, Entwickeln und Verstehen theoretischer Konzepte sowie kritisches Bewerten von Ergebnissen. In Kombination mit einem weitgefächerten Angebot in den chemischen und interdisziplinären Bereichen garantiert dieses Studienkonzept eine flexible Fächerkombination entsprechend den individuellen Interessen der Studierenden.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Der Master-Abschluss ermöglicht einen Übergang in das Berufsleben und bereitet gleichzeitig auf die Promotion vor, welche in der Chemie und Biochemie meist als Abschluss angestrebt wird, und die die Türen in leitende Positionen eröffnet. In der chemischen Industrie eröffnen sich Positionen in Forschung, Produktion, Analytik, Patentrecht oder Management. Auch in der übrigen Wirtschaft ist Chemie als Querschnittsfach z.B. bei Unternehmensberatungen, Versicherungen und Banken gefragt. Im öffentlichen Dienst stehen Positionen in der Umweltanalytik, in Aufsichtsämtern, Kliniken, Bibliotheken und Museen offen. In Universitäten und Max-Planck-Instituten widmet man sich vor allem der Forschung. Freiberufliche Tätigkeiten umfassen Bereiche wie beispielsweise Patentrecht, Analytik, Entsorgung und Recycling.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Chemie (Master)
Abschlussgrad
Master of Science (M.Sc.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
4 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsmodus 1. Semester
Eignungsverfahren
Zulassungsmodus höheres Semester
Eignungsverfahren
Zugangsdetails

Für die Aufnahme in den Masterstudiengang Chemie wird neben einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss aus dem Inland oder Ausland der Fachrichtung Chemie oder eines verwandten Faches die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsverfahren vorausgesetzt. Der Antrag auf Bewerbung zum Eignungsverfahren ist für das jeweils folgende Wintersemester bis zum 15. Juli und für das jeweils folgende Sommersemester bis zum 15. Januar beim Department für Chemie einzureichen (Ausschlussfrist). Weitere Informationen hier.

Link zum Fach
https://www.cup.uni-muenchen.de

Ihr Weg zum Studienplatz

Der Studiengang im Detail

Das Master-Studium der Chemie kann im Winter- und im Sommersemester begonnen werden und hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern währenddessen 120 ECTS (Leistungspunkte) zu erwerben sind. Die Lehrveranstaltungen werden überwiegend in deutscher Sprache gehalten.

Das grundlegende Konzept des Masterstudiums in Chemie sieht für die Studierenden zwei Optionen/Varianten vor
(s. Grafische Übersicht zum Studienaufbau)

a) Auswahl von drei Schwerpunkte (Wahlpflichtbereiche) aus den Bereichen der Anorganischen, Organischen, Physikalischen und Theoretischen Chemie - mit je 30 ECTS-Punkten (WB-A, WB-B, WB-C), oder

b) Auswahl von zwei Schwerpunkten aus der Chemie (s. oben) mit je 30 ECTS-Punkten (WB-A, WB-B) und einem Ergänzungs- (WB-E) und einem Vertiefungsbereich (WPF-V) mit je 15 ECTS-Punkten, die entweder aus der Chemie oder aus Chemie-nahen Fächern stammen.

Deutsch und Englisch

Angebote zur Studienorientierung

Wonach suchen Sie?