Germanistische Linguistik (Master/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Der Masterstudiengang Germanistische Linguistik ist forschungsorientiert und umfasst den Gesamtbereich der diachronen und synchronen Sprachwissenschaft des Deutschen von den Anfängen um 750 bis zur Gegenwart. Das konsekutive Studienprogramm vertieft theoretische und empirische Zugänge zur Beschreibung und Erklärung von sprachlichen Strukturen des Deutschen im übereinzelsprachlichen Zusammenhang und zielt auf die Ausbildung von Kompetenzen, die das eigenständige Entwickeln von Forschungsprojekten und Anwendungsmodellen ermöglichen. Im Zentrum steht die Förderung der Fähigkeit, linguistische Theoriebildung und experimentelle Methoden interdisziplinär mit anderen Disziplinen zu verbinden und in fachübergreifende thematische Fragestellungen einzubringen. Besondere Affinitäten bestehen dabei zu Fächern wie der Allgemeinen Sprachwissenschaft (Sprachtypologie und Universalienforschung), der Sprachphilosophie, der Kognitiven Neurologie, der Klinischen Linguistik und Sprachtherapie, der Neurobiologie, der Phonetik und Neurophonetik, der Computerlinguistik sowie zur Medientheorie, den Kulturwissenschaften und zur Ethik.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Germanistische Linguistik (Master)
Abschlussgrad
Master of Arts (M.A.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
4 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsmodus 1. Semester
Freie Studiengänge
Zulassungsmodus höheres Semester
Freier Zugang

Ihr Weg zum Studienplatz

Der Studiengang im Detail

Das Studium findet in verschiedenen Lehrveranstaltungsformen statt. Für die Semester 1-3 ist der Besuch von Masterseminaren in inhaltlichen und methodischen Modulen sowie Übungen vorgesehen. Im vierten Semester steht das Verfassen der Masterarbeit (27 ECTS) und ein begleitendes Oberseminar (3 ECTS) im Zentrum.

Studienverlauf Master Germanistische Linguistik

Einen detaillierten Studienplan finden Sie auf den Seiten des Faches: https://www.germanistik.uni-muenchen.de/studium_lehre/studiengaenge/ma_germ/index.html

Nebenfächer

Ein-Fach-Masterstudiengang mit 120 ECTS. Die Immatrikulation in ein Nebenfach ist nicht möglich. Statt dessen sind in den Studiengang 15 ECTS aus dem Gemeinsamen Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Profilbereich integriert.

Der Gemeinsame Geistes- und Sozialwissenschaftliche Profilbereich bietet ein fachübergreifendes forschungsorientiertes Studium auf der Basis einzelfachlich definierter Masterstudiengänge. Er bildet die in den Kulturen der beteiligten Einzelfächer entstandene interdisziplinäre Verflechtung auf den Bereich des Masterstudiums in einer Weise ab, die starre Regelungen vermeidet und auch künftigen Vernetzungsbedürfnissen mit größtmöglicher Flexibilität Rechnung trägt.

Deutsch. Für diesen Studiengang sind überdurchschnittlich gute Kenntnisse der deutschen Sprache unabdingbare Voraussetzung (vor dem Studiengang!), weil die deutsche Sprache der Forschungsgegenstand der Germanistischen Linguistik ist. Empfohlen werden deswegen deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau C2.

Angebote zur Studienorientierung

Fachstudienberatung Germanistik

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Wonach suchen Sie?