Italienisch (Lehramt Gymnasium/Erweiterungsfach)

Beschreibung des Studienfachs

Durch das Studium eines Erweiterungsfaches können Sie jedes Lehramtsstudium mit einem zusätzlichen Fach oder einer zusätzlichen Qualifikation erweitern. Eine Erweiterung ist jedoch nicht obligatorisch. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des MZL.

Das Münchner Institut für Italienische Philologie ist das einzige seiner Art in Deutschland. Es ist institutionell nicht in ein übergreifendes Institut für Romanistik eingebunden und verfügt über genügend Ressourcen, um ein außergewöhnlich vielfältiges Lehrangebot bieten zu können und um die italienische Kultur vor dem Hintergrund einer regen Forschungstätigkeit von Sprache und Literatur her zu erschließen. Dabei fügen sich hier zum einen die einzelnen fachspezifischen Forschungsfelder (Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, die kulturkundliche Komponente und eine fundierte sprachpraktische Ausbildung) zur Struktur einer Integrierten Vollitalianistik: Sie behandelt die ganze inhaltliche Breite und zeitliche Tiefe des Themenfeldes italienische Sprache, Literatur und Kultur. Zum anderen ermöglicht die Ausrichtung unseres Instituts in verstärktem Maße das interdisziplinäre Arbeiten, da zahlreiche Verbindungen sowohl zu den weiteren in München gelehrten romanischen Sprachen, aber auch zu Nachbardisziplinen wie etwa Theaterwissenschaft, Musikwissenschaft oder Kunstgeschichte bestehen.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Wenn im Erweiterungsfach die erste Staatsprüfung erfolgreich abgelegt wurde, dann gilt es als vollwertiges Unterrichtsfach und man kann dieses Fach nach Erwerb der Lehramtsbefähigung genauso wie ein Fach der ursprünglichen Fächerkombination unterrichten.

Erwünschtes Profil

Im Studienfach Italienisch für Lehramt an Gymnasien fügen sich die einzelnen fachspezifischen Forschungsfelder (Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, die kulturkundliche Komponente und eine fundierte sprachpraktische Ausbildung) zur Struktur einer integrierten Vollitalianistik. Sie behandelt in Vorbereitung auf den schulischen Einsatz die ganze inhaltliche Breite und zeitliche Tiefe des Themenfeldes der italienischen Sprache, Literatur und Kultur, wobei die konkreten Fachgegenstände im Studienverlauf exemplarisch ausgewählt werden. Ein besonderer Schwerpunkt- wenn auch keineswegs der einzige des Studiums der Italianistik im Lehramt- liegt nicht zuletzt in Hinsicht auf die berufliche Qualifikation der Studierenden auf der Vermittlung gründlich vertiefter sprachpraktischer Kenntnisse, die nicht nur das heutige Italienisch in Wort und Schrift, sondern auch die historische Dimension der italienischen Sprache umfassen.

Haben Sie die Informationsfilme über die Lehramtsfächer schon gesehen? Sie bekommen einen Überblick, was im Studium auf Sie zukommt und welche Voraussetzungen Sie mitbringen sollten. Schauen Sie doch mal rein!

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Italienisch (Lehramt / Gymnasium)
Abschlussgrad
Lehramt Staatsexamen
Fachtyp
Erweiterungsfach

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus 1. Semester
Freie Studiengänge
Zulassungsmodus höheres Semester
Freier Zugang
Link zum Fach
https://www.italianistik.uni-muenchen.de

Ihr Weg zum Studienplatz

Der Studiengang im Detail

In diesem Erweiterungsfach müssen keine Studienleistungen erworben werden. Die Staatsprüfung im Erweiterungsfach unterscheidet sich nicht von der im Unterrichtsfach, hat also keinen geringeren Umfang.

Im Falle einer Erweiterung ist es hilfreich, mit dem Fachstudienberater des von Ihnen gewählten Faches (siehe unten) bezüglich Zeitpunkt, Art der Erweiterung und vor allem, wie Sie sich am besten auf die Staatsprüfung vorbereiten, zu sprechen.

Weitere Informationen zum Erweiterungsfach finden Sie auf der Homepage des Münchener Zentrums für Lehrerbildung.

Deutsch, Italienisch

Zur Anmeldung für die Erste Staatsprüfung sind gesicherte Kenntnisse in Latein nachzuweisen.

Die Staatsexamensprüfung im Erweiterungsfach richtet sich nach den Bestimmungen des Unterrichtsfaches. Die Prüfungsteile zur Ersten Staatsprüfung entnehmen Sie bitte der aktuellen Lehramtsprüfungsordnung I (2008).

Die Anmeldung erfolgt bei der Außenstelle des Prüfungsamtes. (Kontakt siehe unten).

Angebote zur Studienorientierung

  • Zur ersten Orientierung über den Studienaufbau veranstaltet das Institut jeweils ca. eine Woche vor Anfang der Vorlesungszeit eine Orientierungsveranstaltung für Studienanfänger (Termine siehe Aushang im Institut, Schellingstr. 3, VG, 3. Stock, Zimmer 305, oder unter https://www.italianistik.uni-muenchen.de, dort „Aktuelles“ > „Termine“).
  • Ferner sind im italianistischen Institutssekretariat (Schellingstr. 3, VG, 3. Stock, Zimmer 305 (geöffnet Mo-Fr 10-12, sowie Mo 14-16, Mi 15-17 und Do 14-16 Uhr) Merkblätter erhältlich. Übersichtlich zusammengefasst finden sich die wichtigsten einschlägigen Informationen unter: https://www.italianistik.uni-muenchen.de, dort „Studium und Lehre“ > „Studiengänge“ > „Lehramt an Gymnasien“. Das Lehrveranstaltungsprogramm des Instituts findet sich ständig aktualisiert unter www.lsf.lmu.de, dort „Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften“, Italienische Philologie.

Außenstelle des Prüfungsamts für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen

Zuständigkeitsbereich:

Anmeldung, Zulassung und Durchführung der Ersten Staatsexamensprüfung nach der Lehramtsprüfungsordnung I (LPO I) für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen