Johannes Altenbeck

Pedell und Universitätsnotar 1472–1503

Johannes Altenbeck stammte aus Landshut. Als öffentlicher (päpstlicher und kaiserlicher) Notar ist er erstmals 1469 nachweisbar. 1472 wurde er an der neu gegründeten Hohen Schule zu Ingolstadt erster Pedell und Universitätsnotar; im ältesten Matrikelbuch der Universität ist sein Name mit dem Zusatz „primus bidellus“ unter den ersten Immatrikulierten verzeichnet (18. März 1472). Er war niederer Kleriker der Diözese Freising und, wie ein Eintrag in der Fakultätsmatrikel der Artistenfakultät von 1488 belegt, verheiratet (Johannes altenpeck Magdalena uxorque hic bidellus). Er starb 1503 und wurde im Vestibül des Franziskanerklosters in Ingolstadt begraben.

verantwortlich für den Inhalt der Seite: Studentenkanzlei