Aufenthaltserlaubnis

Internationale Studierende, die aus einem Land außerhalb der EU oder des EWR kommen und länger als drei Monate in Deutschland bleiben wollen, müssen eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Im Unterschied zum Studentenvisum beantragen Sie die Aufenthaltserlaubnis erst, wenn Sie hier angekommen sind und sich an der LMU eingeschrieben haben.

Studierende aus der EU und dem EWR

Wenn Sie aus einem Land der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) kommen, brauchen Sie keine Aufenthaltserlaubnis. Sie müssen nur Ihren Wohnsitz beim Kreisverwaltungsreferat (KVR) anmelden.

Alle anderen internationalen Studierenden

In der Regel müssen Studierende, die ein Studentenvisum haben, auch eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Austauschstudierende haben normalerweise ein spezielles Visum und brauchen keine Aufenthaltserlaubnis. Wenn Sie sich unsicher sind, was für Sie gilt, wenden Sie sich an das deutsche Konsulat oder die deutsche Botschaft in Ihrem Heimatland.

Die Aufenthaltserlaubnis wird von der Ausländerbehörde in jeder Gemeinde ausgestellt. In München ist die AusländerbehördeTeil des Kreisverwaltungsreferats (KVR).

Wenn Sie in einer der 29 Städte und Gemeinden im Landkreis München leben, müssen Sie die Erlaubnis beim Landratsamt München beantragen.

Wie ein Visum ist auch die Aufenthaltserlaubnis an einen Zweck gebunden, gilt also zum Beispiel nur für das Studium in einem bestimmten Fach an der LMU. Wenn Sie Ihr Fach wechseln oder Ihr Studium unterbrechen oder abbrechen, kann die Erlaubnis dadurch ungültig werden. Sie kann auch zurückgezogen werden, wenn Sie Ihr Studium nicht innerhalb eines absehbaren oder üblichen Zeitrahmens abschließen.

Beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) können Sie sich genauer über die Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen für internationale Studierende informieren – auf Deutsch, Englisch oder Spanisch. Wenn Sie dort keine Antwort auf Ihre Fragen finden, empfehlen wir Ihnen, das KVR anzurufen (außerhalb der Öffnungszeiten) und sich dort zu erkundigen.

Wie Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis beantragen

Wenn Sie mit einem Studentenvisum nach Deutschland kommen – und nicht mit einem Austauschvisum für ein Jahr – müssen Sie innerhalb von drei Monaten nach Ihrer Ankunft eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Sie müssen dafür viele Dokumente mitbringen – aber keine Sorge: Von Mitte September bis Mitte Dezember stehen Ihnen auf dem Gelände des Kreisverwaltungsreferats (KVR) Assistentinnen und Assistenten für internationale Studierende zur Seite. Sie werden von den International Offices der LMU und der Technischen Universität München (TU) eigens dafür eingestellt, Sie durch den bürokratischen Dschungel zu lotsen.

Weil es im KVR oft sehr voll ist, empfehlen wir Ihnen, gleich beim ersten Türföffnen dort auf der Matte zu stehen, am besten mit einem Buch oder einem frisch geladenen Smartphone, um die unvermeidlichen Wartezeiten zu überbrücken.

Checkliste für die Aufenthaltserlaubnis:

  • Ausgefüllter Antrag auf Erteilung bzw. Verlängerung eines Aufenthaltstitels. Die Vordrucke liegen in mehreren Sprachen in der Ausländerbehörde aus; Sie können sie ohne in der Schlange zu stehen einfach mitnehmen oder schon vorher als PDF (auf Deutsch oder Englisch) herunterladen.
  • gültiger Reisepass
  • gültiges Studentenvisum, falls erforderlich
  • Passfoto (bitte beachten Sie, dass sich die Richtlinien dafür, was als akzeptables Passbild durchgeht, von denen in Ihrem Heimatland unterscheiden können)
  • Zulassungsbescheid der LMU (oder Studierendenausweis)
  • Nachweis über Ihre Krankenversicherung
  • Anmeldebestätigung
  • die fällige Gebühr (Aufenthaltserlaubnis für mehr als ein Jahr: 110 Euro; Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis für mehr als drei Monate: bis zu 100 Euro)
  • Finanzierungsnachweis. Der gesetzliche Mindestbetrag für diesen Nachweis steigt jedes Jahr etwas und liegt derzeit bei etwa 10.332 Euro pro Jahr. Den genauen Betrag finden Sie auf den entsprechenden Webseiten des KVR. Als Nachweise werden zum Beispiel anerkannt:
    • Nachweis über ein Stipendium von einer deutschen Organisation oder einer Organisation, die vom Gesetzgeber anerkannt ist
    • Kontoauszug eines Sparkontos, das die entsprechende Deckung ausweist
    • Verpflichtungserklärung (mehr dazu finden Sie beim KVR)

Wo Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis beantragen

Kreisverwaltungsreferat (KVR), Amt für Ausländerangelegenheiten
Ruppertstr. 19
80337 München

U-Bahn-Linien U3 oder U6, Haltestelle Poccistraße
Bus Linie 31, Haltestelle Poccistraße

Spezielle Büros für internationale Studierende:

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag: 8 – 12 Uhr; Freitag: 7 – 12 Uhr
Erweiterte Öffnungszeiten am Dienstag: 14 – 18 Uhr

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des KVR.

Landratsamt München
Mariahilfplatz 17
81547 München

Telefon: +49 89 6221 0

Öffnungszeiten:
Täglich von 8 – 12 Uhr, mit verlängerten Öffnungszeiten am Dienstag von 14 – 17:30 Uhr

Website: Landratsamt München