Diversity4Research

Unter dem Motto "Diversity4Research@LMU" bringt die LMU im Sommersemester 2022 die LMU-Community in zahlreichen Veranstaltungen zusammen, um die Relevanz von Gender- und Diversitätsaspekten in der Forschung zu beleuchten.

Für mehr Vielfalt in der Wissenschaft

Zahlreiche Beispiele aus der Forschungspraxis verdeutlichen, dass es relevant ist, Geschlechter- und Diversitätsaspekte in der Forschung in den Blick zu nehmen. Durch die Einbeziehung von Geschlechteraspekten konnten beispielsweise neue Erkenntnisse in Bezug auf die Diagnose und Therapie des Herzinfarkts gewonnen werden. Auch die KI-Forschung zeigt, dass eine diversitätssensible Methodik notwendig ist, um Bias und Lücken in Datensätzen und Systemen bewusst wahrzunehmen und ausfindig zu machen.

Dementsprechend sieht die LMU in der Berücksichtigung von Geschlechter- und Diversitätsaspekten in der Forschung ein großes Innovationspotential für die Entwicklung von Forschungsfragen und -ansätzen, die auf die Bedarfe einer diversen Gesellschaft reagieren und Veränderungsprozesse unterstützen können.

Die Veranstaltungereihe unter dem Motto "Diversity4Research: Sensitive.Innovative.Excellent" soll die Bedeutung einer multidisziplinären und diversitätssensiblen Herangehensweise an Forschungsfragestellungen, -designs und -praxis für exzellente Wissenschaft und Innovation hervorheben und richtet sich an Studierende und Beschäftigte der Universität sowie an die interessierte Öffentlichkeit.

Das vollständige Programm können Sie dem Veranstaltungskalender entnehmen.
Zum Veranstaltungskalender

Vizepräsidentin Prof. Dr. Franscesca Biagini

Diversity is our Creative Advantage

Interaktive Veranstaltungen machen die Initiative erlebbar und bringen die LMU-Community zusammen.

Zu den Veranstaltungen

Zu den Veranstaltungen

Im Fokus der Diversity-Initiative 2022 stehen Events, die die Bedeutung einer diversitätssensiblen Herangehensweise an Forschungsdesigns und –praxis aufzeigen, Gender und Diversity als Forschungsgegenstand betrachten sowie die Zusammenarbeit in vielfältigen Teams vorstellen. Eine detaillierte Programmübersicht und die Registrierungslinks zu den Veranstaltungen können den einzelnen Rubriken entnommen werden.

Kick-off-Event: Diversity4Research@LMU

Die LMU sieht in der Berücksichtigung von Geschlechter- und Diversitätsaspekten in der Forschung großes Potential für die Förderung von Exzellenz und Innovation in den Disziplinen. Wir laden Sie herzlich zum hybriden Kick-off-Event am 12. Mai 2022 um 17 Uhr ein.

Zur Veranstaltung

Fairness in Künstlicher Intelligenz

Wenn Sie die Anzeige des Videos aktivieren, werden Ihre personenbezogenen Daten an YouTube übertragen und möglicherweise auch Cookies auf Ihrem Gerät gesetzt. Wir haben keinen Einfluss auf eine etwaige Datenübertragung und deren weitere Verwendung.

Weitere Informationen: Datenschutzerklärung der LMU, Datenschutzinformationen von YouTube / Google

Statistikerin Frauke Kreuter, Inhaberin des Lehrstuhls für Statistik und Data Science in den Sozial- und Humanwissenschaften, spricht über Künstliche Intelligenz in der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Forschung.

3:19 | 24.06.2022 | ©LMU

Integration von Gender- und Diversitätsanalysen in Forschung und Innovation für eine exzellente Wissenschaft.

Fahne der Europäischen Union

Wenn Sie die Anzeige des Videos aktivieren, werden Ihre personenbezogenen Daten an Vimeo übertragen und möglicherweise auch Cookies auf Ihrem Gerät gesetzt. Wir haben keinen Einfluss auf eine etwaige Datenübertragung und deren weitere Verwendung.

Weitere Informationen: Datenschutzerklärung der LMU, Datenschutzinformationen von Vimeo

Die Einbeziehung von geschlechtsspezifischen Analysen in Forschung und Innovation trägt zu einer qualitativ besseren Wissenschaft bei. Die explizite Berücksichtigung der unterschiedlichen Bedürfnisse von Frauen und Männern, Mädchen und Jungen und geschlechtsspezifisch unterschiedlichen Menschen wird nicht nur die Qualität des neuen Wissens verbessern, sondern auch die gesellschaftliche Relevanz neuer Produkte und Dienstleistungen erhöhen.

15:36 | 07.04.2022 | ©ACT Project

Für mehr Vielfalt in der Wissenschaft

Charta der Vielfalt

Deutscher Diversity-Tag 2022

7
Zum siebten Mal macht die LMU ihren Einsatz für Vielfalt mit der Teilnahme am Deutschen Diversity Tag der „Charta der Vielfalt e. V .“ sichtbar und zeigt #FlaggefürVielfalt.

Die Vielfalt der LMU erleben

30
Lernen Sie in mehr als 30 abwechslungsreichen Events Diversitätsaspekte in der Forschung kennen.

Kontakt

Zentrales Diversity Management

Die Gleichstellungs- und Diversitätsarbeit erfordert eine universitätsweite Zusammenarbeit und wird von zahlreichen zentralen und dezentralen Einrichtungen und Serviceeinheiten der LMU getragen. Das Zentralen Diversity Management unterstützt und begleitet dabei die Umsetzung der strategischen Gleichstellungsmaßnahmen der Universität.

Alejandra Riedmiller

Zentrales Diversity Management

Koordination Diversity Management, Programmkoordination Deutschlandstipendium

E-Mail schreiben

+49 89 2180-1263

Jill Jaspers

Zentrales Diversity Management

Koordination Diversity Management, LMUMentoring, Diversity Consulting

E-Mail schreiben

+49 89 2180-5068

Wonach suchen Sie?