Exzellenzcluster

In Exzellenzclustern suchen etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen gemeinsam nach Antworten auf die aktuellen Fragen der Wissenschaft – in enger Kooperation mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der Wirtschaft.

Exzellenzcluster

Die LMU wird seit Beginn der Exzellenzinitiative, und nun auch im Rahmen der Exzellenzstrategie, in der Förderlinie „Exzellenzcluster“ gefördert. Aktuell ist die LMU, gemeinsam mit der Technischen Universität München, mit vier Exzellenzclustern vertreten.

News

Exzellenzcluster MCQST: Das große Versprechen der kleinsten Einheiten

Weiterlesen

MCQST: Münchner Zentrum für Quantenwissenschaften und -technologie

  • seit 2019, gemeinsam beantragt mit der TUM
  • Das Münchner Zentrum für Quantenwissenschaften und -technologie (MCQST) erforscht die Prinzipien der Quanteninformation, um quantenmechanische Effekte nutzbar zu machen.
  • Weitere beteiligte Institutionen: Walther-Meißner-Institut für Tieftemperaturforschung, Deutsches Museum München, Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ)
  • Website des Exzellenzclusters MCQST

News

Exzellenzcluster Origins: Die große Erzählung

Weiterlesen

ORIGINS: Vom Ursprung des Universums bis zu den ersten Bausteinen des Lebens

  • seit 2019, gemeinsam beantragt mit der TUM
  • Der Exzellenzcluster Origins untersucht die Entstehung des Weltalls – „vom Ursprung des Universums zu den ersten Bausteinen des Lebens“.
  • Weitere beteiligte Institutionen: Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA), Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE), Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP), Max-Planck-Institut für Physik (Werner-Heisenberg-Institut), Max-Planck-Institut für Biochemie, Deutsches Museum München, European Southern Observatory (ESO), Leibniz-Rechenzentrum
  • Website des Exzellenzclusters Origins

News

Exzellenzcluster SyNergy: Plaques und Parallelen

Weiterlesen

SyNergy: Cluster für Systemneurologie München

  • seit 2012, gemeinsam beantragt mit der TUM
  • Der Munich Cluster for Systems Neurology, kurz SyNergy, wählt einen integrativen Ansatz, um das Zusammenspiel verschiedener Pathomechanismen bei der Entstehung neurologischer Erkrankungen zu entschlüsseln.
  • Weitere Beteiligte: Max-Planck-Institut für Neurobiologie (MPIN), Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE), Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Max-Planck-Institut für Biochemie (MPIB), Max-Planck-Institut für Psychiatrie
  • Website des Exzellenzclusters SyNergy

Pocast-Folge "Alzheimer – Entstehung, Erkenntnisse, Forschungsfragen" des Exzellenzcluster-Podcasts Exzellent erklärt Spitzenforschung für alle (erschienen am 4. Oktober 2021)

News

Exzellenzcluster e-conversion: An die Grenzen gehen

Weiterlesen

e-conversion

  • seit 2019, gemeinsam beantragt mit der TUM
  • Photovoltaik, Katalyse, Batterien – wie lässt sich Energie effizienter und nachhaltiger umwandeln? Im Exzellenzcluster e-conversion analysieren Forscherinnen und Forscher die Prozesse, die sich dabei an den Nahtstellen zwischen verschiedenen Materialien abspielen.
  • Weitere beteiligte Institutionen: Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion (CEC), Max-Planck-Institut für Festkörperforschung (MPI-FKF)
  • Website des Exzellenzclusters e-conversion

Ehemalige Cluster

In den zwei vorherigen Förderphasen der Exzellenzinitiative (2006–2012 und 2012–2019) war die LMU mit vier Exzellenzclustern vertreten. Bis 2019 war die LMU außerdem an einem Exzellenzcluster der Technischen Universität München (TUM) maßgeblich wissenschaftlich beteiligt.

Kontakt

Dr. Susanne Weber

Referat Forschungsstrategie

Koordination Exzellenzstrategie

E-Mail schreiben

+49 89 2180-6918

Wonach suchen Sie?