Exzellenzuniversität

Im Rahmen ihrer Förderung als Exzellenzuniversität wird die LMU ihre Position als internationale Spitzenuniversität weiter ausbauen.

Bereits während der gesamten Laufzeit der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder (2005-2019) wurde die LMU in der Förderlinie „Zukunftskonzepte“ gefördert. Seit 2019 wird die Exzellenzinitiative in modifizierter Form in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder zur weiteren Stärkung der Spitzenforschung an den Hochschulen fortgesetzt, in der die LMU erfolgreich den Status als „Exzellenzuniversität“ eingeworben hat.

Die auf Dauer angelegte Förderung bietet der LMU die Möglichkeit, mit dem langfristigen Strategieprogramm LMUexcellent - A New Perspective ihre erfolgreiche Strategie aus den zwei vorangegangenen Förderrunden weiterzuentwickeln und ihre Position als internationale Spitzenuniversität weiter auszubauen.

Die Förderung als Exzellenzuniversität läuft zunächst bis 2026 und wird nach erfolgreicher Zwischenevaluation fortgesetzt. Im Rahmen von LMUexcellent bietet die LMU eine Reihe von Fördermöglichkeiten für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.

Gesamtstrategie

Aufbauend auf dem Forschungsprofil der LMU umfasst das Strategieprogramm LMUexcellent - A New Perspective fünf Strategiebereiche, innerhalb derer eine Reihe von Maßnahmen zur Steigerung der wissenschaftlichen Leistungen der LMU verortet sind:

  • People (Gewinnung der besten Köpfe)
  • Campus (forschungsgeleitete Entwicklung der LMU-Standorte)
  • Investments (leistungsfähige Forschungsinfrastrukturen und Rahmenbedingungen)
  • Partners (Forschungskooperationen und -netzwerke)
  • Governance (wissenschaftsgeleitete Entscheidungsinstrumente)

Die Umsetzung aller Maßnahmen wird geleitet von drei Querschnittsthemen, die Handlungs- und Entwicklungspotenziale der LMU widerspiegeln.

Die LMU-Community zeichnet sich durch personelle Vielfalt in Studium, in Lehre und Forschung sowie der Verwaltung aus. Die LMU schätzt diese Vielfalt als Erfolgsfaktor und fördert ein Umfeld, in dem sich alle Mitglieder mit ihren Talenten einbringen können und in dem Respekt, Wertschätzung und Unterstützung gelebt wird. Daher sind Gleichstellung und Inklusion in den Governance-Leitlinien der LMU fest verankert. Das Diversity Management der LMU bietet hierzu ein breit gefächertes Netzwerk aus spezialisierten Beratungs- und Serviceangeboten.

Die LMU ist eine internationale Spitzenuniversität. Sie pflegt ein umfangreiches Netzwerk und kooperiert auf allen Ebenen, von Studium über Forschung bis hin zur Verwaltung, mit renommierten Partnern in aller Welt. Eine noch weiter verstärkte internationale Ausrichtung in Forschung, Lehre, Nachwuchsförderung und Governance ist die Basis der langfristigen Entwicklungsplanung der LMU.

Die LMU begegnet den Chancen und Herausforderungen des globalen digitalen Wandels, indem sie zukunftsträchtige Forschungsfelder und -methoden z.B. im Bereich Künstlicher Intelligenz und den Digital Humanities erschließt, innovative Lehrformate entwickelt, in eine erstklassige Infrastruktur investiert und die Vernetzung mit herausragenden Kooperationspartnern vorantreibt – unter anderem im Rahmen der Hightech Agenda Bayern.

Governance

Zum Selbstverständnis der LMU gehört es, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Studierenden optimale Bedingungen für Forschung und Studium zu gewährleisten. An diesem Leitziel orientiert die LMU ihre Organisationsstruktur in Wissenschaft und Verwaltung. Sie richtet ihre Governance konsequent an den Qualitäts- und Steuerungsanforderungen ihrer Gesamtstrategie als Exzellenzuniversität aus. Hierbei setzt die Universität auf eine ausgewogene Mischung aus Top-Down und Bottom-Up-Elementen.

Auf Basis von universitätsweiten Strategieprozessen und ihrer Beteiligung am Exzellenz-Wettbewerb hat die LMU ihr Forschungsprofil kontinuierlich weiterentwickelt und ihre internationale Sichtbarkeit signifikant gesteigert.

Gleichstellung und Internationalität wurden als Leitprinzipien der Governance verankert und der Rekrutierungsstrategie von LMUexcellent zugrunde gelegt. Zusätzlich bildet die Digitalisierung ein wichtiges Querschnittsthema.

Laufende Ausschreibungen

Der Investitionsfonds bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Anschubfinanzierungen für die Einwerbung von größeren Drittmittelvorhaben für innovative Forschungsideen und die Etablierung neuer Forschungsfelder.

Der Nachwuchsförderungsfonds fördert die Karriereentwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern bis zu sechs Jahren nach der Promotion, indem er die eigenständige Einwerbung extern geförderter und begutachteter Forschungsvorhaben, insbesondere von Nachwuchsforschungspreisen, unterstützt.

Er bietet zwei Förderlinien: Anschubfinanzierungen für vorbereitende Arbeiten zu einem Drittmittelantrag, sowie „Sabbaticals“, um Antragstellerinnen und Antragstellern die konzentrierte Arbeit an ihrem Antragsvorhaben zu ermöglichen.

Antragsleitfäden zum Download:

Antragsleitfaden Investitionsfonds (PDF, 125 KB)

Application Guideline Investment Fund (PDF, 136 KB)

Antragsleitfaden für den Nachwuchsförderungsfonds (PDF, 179 KB)

Application Guideline Junior Researcher Fund (PDF, 186 KB)

Im Rahmen des Postdoc Support Fund erhalten alle Fakultäten Mittel für die flexible und fachbezogene Nachwuchsförderung im Postdoc-Bereich, insbesondere für die Bereiche internationale Rekrutierung, Vereinbarkeit von Wissenschaft und Familie bei der Weiterführung wissenschaftlicher Tätigkeit etwa nach Eltern- oder Pflegezeiten (Re-entry Funding), Vernetzung, sowie Open Access Publikationen.

Der Knowledge Transfer Fund stellt Anschubfinanzierungen für Vorhaben bereit, die die Weiterentwicklung von Forschungsergebnissen in technologische, soziale und ökonomische Innovationen zum Ziel haben.

Antragsleitfaden zum Download:

Antragsleitfaden Knowledge Transfer Fund (PDF, 164 KB)

Application Guideline Knowledge Transfer Fund (PDF, 168 KB)

Kontakt

Dr. Susanne Weber

Referat Forschungsstrategie

Koordination Exzellenzstrategie

E-Mail schreiben

+49 89 2180-6918

Gefördert im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung