Ingenieur- und Hydrogeologie (Master/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Ingenieurgeologen sind mit der Erkundung und Untersuchung des natürlichen Untergrunds sowie der Entwicklung daraus abgeleiteter Untergrundmodelle für technische Fragestellungen betraut. Bei der Bewertung der petrographischen und geotechnischen Eigenschaften von Gestein und Gebirge arbeiten sie Seite an Seite mit Geotechnikern, Bau- und Umweltingenieuren sowie Geodäten für die Planung und Ausführung von Maßnahmen in den Bereichen Verkehrswegebau, Spezialtiefbau, Tunnel- und Kavernenbau, Bergbau, Endlagerung, Rohstoff- und Natursteingewinnung, Altlastensanierung und der Vorhersage sowie Eindämmung von – insbesondere alpinen – Naturgefahren (z.B. Hangbewegungen).

Hydrogeologen sind in der Lage, Fragestellungen rund um die Ressource Wasser für die Zukunft zu beantworten. Dabei sind die größten Herausforderungen die Versorgung von 7 Milliarden Menschen mit sauberem Trinkwasser zu sichern, eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressource „Grundwasser“ zu gewährleisten, die Ausbreitung von Schadstoffen im Grundwasser und sein Selbstreinigungspotenzial zu verstehen sowie die geothermische Nutzung des Grundwassers voranzubringen und eine mögliche Auswirkung auf das Ökosystem Grundwasser frühzeitig zu erkennen.

Ingenieur- und Hydrogeologen sind als Angestellte, Freiberufler und Beamte tätig in Ingenieur- und Planungsbüros, Bauunternehmen, öffentlichen Verwaltungen bzw. Ämtern und Forschungseinrichtungen sowie in vielen interdisziplinären Arbeitsfeldern. Ingenieur- und Hydrogeologen arbeiten in Teams und organisieren oft die Zusammenarbeit unterschiedlicher Disziplinen.

Erwünschtes Profil

Folgende Interessen und Eigenschaften sind für ein erfolgreiches Studium hilfreich:

  • Grundlegende Fachkenntnisse in Geologie, Mineralogie, Ingenieur- und Hydrogeologie sowie Technischer Mechanik
  • Beherrschen der Fachsprache in mündlicher und schriftlicher Form
  • Interesse an natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen
  • Freude an Feldarbeit und experimenteller Arbeit im Labor
  • Interesse sowohl an wissenschaftlicher als auch methodenorientierter Arbeitsweise
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an mathematischer Modellierung
  • Fähigkeit, technische Sachverhalte Nichtfachleuten zu vermitteln
  • Freude an interdisziplinärer Team- und Projektarbeit

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Ingenieur- und Hydrogeologie (Master)
Abschlussgrad
Master of Science (M.Sc.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
4 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus 1. Semester
Eignungsverfahren
Zulassungsmodus höheres Semester
Eignungsverfahren
Zugangsdetails

Bewerbung und Immatrikulation über die Technische Universität München. Weitere Informationen hier.

Link zum Fach
http://www.eng.geo.tum.de/studium/

Ihr Weg zum Studienplatz

Angebote zur Studienorientierung