Studienabbruch

Sie haben Schwierigkeiten im Studium, zweifeln an Ihrem Studienfach und erwägen vielleicht sogar einen Studienabbruch? Wir haben verschiedene Beratungsangebote und Webadressen für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihre Studienzweifel genauer zu analysieren und sich entsprechende Unterstützung zu holen.

Persönliche Beratung bei Studienzweifeln

Die Gründe für solche Gedanken können sehr vielfältig sein. Vielleicht sind die Studieninhalte andere, als Sie ursprünglich erwartet haben. Sie fühlen sich den Leistungsanforderungen nicht gewachsen. Sie haben finanzielle Schwierigkeiten, persönliche Probleme oder unklare Berufsaussichten machen Ihnen zu schaffen.

Sowohl die Zentrale Studienberatung der LMU als auch Ihre zuständige Fachstudienberatung stehen Ihnen bei Studienzweifeln als erste Ansprechpartner für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Gruppenveranstaltungen zum Thema Studienabbruch

Wintersemester

Jedes Wintersemester veranstaltet die Zentrale Studienberatung der LMU (ZSB) zusammen mit der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) und der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) den Workshop „Studienabbruch? – Lebensaufbruch!“, der sich an Studierende ab dem ersten Fachsemester richtet, die sich ihrer Studienentscheidung nicht (mehr) sicher sind. Gemeinsam werden in diesem Workshop Entscheidungsstrategien erarbeitet, Lebensperspektiven thematisiert und verschüttete Energiequellen wiederentdeckt.

Sommersemester

Im Sommersemester bieten ZSB, KHG und ESG jedes Jahr eine Gruppenveranstaltung für Studienzweiflerinnen und -zweifler an. In Kleingruppen werden die Studienschwierigkeiten der einzelnen Teilnehmer analysiert und Lösungsstrategien gesucht.

Nächste Veranstaltung für Studienzweiflerinnen und Studienzweifler:
Samstag, den 29. Januar 2022

Eine Anmeldung über das Anmeldeformular ist zwingend erforderlich.

Weitere Angebote für zweifelnde Studierende

Auf der Website Studienabbruch bietet das Bundesministerium für Bildung und Forschung ein Online-Tool zur Selbstreflexion an, mit Hilfe dessen Studienzweiflerinnen und Studienzweifler Ihre eigene Studiensituation strukturiert erfassen und ihren persönlichen Beratungsbedarf identifizieren können.

Außerdem bietet die Webseite zahlreiche Informationen zur Entscheidungsfindung, Tipps zur Selbsthilfe bei Studienschwierigkeiten sowie alternative Qualifizierungswege innerhalb oder außerhalb der Hochschulen und verweist auf entsprechende Beratungs- und Vermittlungsprojekte.

Die Agentur für Arbeit bietet eine eigene Telefonsprechstunde für Studienzweiflerinnen und Studienzweifler ohne vorherige Terminvereinbarung an:

Donnerstag, 9-12 Uhr; Tel. +49 89 5154-3007

sowie terminierte Beratungen, buchbar per E-Mail oder online.

Die Stadt München hat einen eigenen Leitfaden für Studienabbrecher entwickelt.

Die Landeskoordinierungsstelle Studienabbruch Bayern (LkS) unterstützt Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher mit Hilfe von Aquisiteuren an Hochschulen und Universitäten, eine passende Berufsausbildung in der Wirtschaft zu finden.

Die für die LMU zuständige Aquisiteurin ist:

Laura Fazakas, Tel. +49 89 189 5529-440

Auch die Industrie- und Handelkammern sowie die Handwerkskammern haben zum Teil eigene Programme für Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher aufgelegt.

Industrie- und Handelskammer München und Oberbayern

Handwerkskammer München und Oberbayern

Wonach suchen Sie?