Internationales Netzwerk

Schon seit die LMU 1472 gegründet wurde, sind ihre Mitglieder weit gereist, um zu forschen, zu lehren und zu studieren. Die Bibliotheken, Labore und Vorlesungssäle der Universität wurden seit jeher durch internationale Perspektiven bereichert. Heute pflegt die LMU über 600 Kooperationen mit Partneruniversitäten auf der ganzen Welt.

Strategische Partnerschaften

Die LMU unterhält strategische Kooperationsvereinbarungen mit renommierten Partneruniversitäten in Europa, Nordamerika und Asien. Diese Partnerschaften unterstützen und ergänzen die erfolgreichen Forschungskontakte und innovativen Formen der Zusammenarbeit:

Weltweite Kooperationen

Die Zusammenarbeit mit Universitäten, Netzwerken und Wissenschaftsorganisationen bereichern die Forschung der LMU, verbessern die Qualität von Studium und Lehre und befeuern Innovationen. Sie eröffnet unseren Forschenden und Beschäftigten weltweite Möglichkeiten – zum Beispiel durch diese Projekte:

EU-Projekte

Die LMU beteiligt sich seit Langem sehr erfolgreich an den Programmen der europäischen Union im Bereich Forschung und Innovation. Neben dem aktuellen Forschungsrahmenprogramm „Horizon 2020“ zählen dazu unter anderem auch die European University's Initiative oder Projekte etwa zum Austausch von Best Practices oder in politischer Bildung (Key Actions 2 und 3). Dabei kann die LMU auf ihr ausgedehntes Netzwerk an Partneruniversitäten und die hervorragenden internationalen Beziehungen ihrer Forschenden und Lehrenden bauen.

Erasmus+ Mobilitätsnetzwerk

Studierende können mit dem renommierten europäischen ERASMUS+ Programm ein oder zwei Semester an einer unserer 380 ERASMUS+ Partner-Universitäten verbringen. Das Programm fördert außerdem die Mobilität von Lehrenden und Universitätsangestellten und unterstützt Universitätskooperationen in Lehre und Studium innerhalb und außerhalb von Europa.

LMUexchange-Mobilitätsnetzwerk

Die LMU ermutigt ihre Studierenden dazu, im Ausland zu studieren und unterstützt sie dabei aktiv. Unsere Austauschprogramme ermöglichen es Studentinnen und Studenten, Lehrenden und Verwaltunsgangestellten, wertvolle internationale Erfahrungen zu sammeln.

  • 20 umfangreiche Universitätskooperationen und 200 LMUexchange-Partnerschaften auf der ganzen Welt ermöglichen Auslandserfahrungen und aktiven wissenschaftlichen Austausch in verschiedensten Diszplinen – unter anderem durch Joint Study Programs.
  • Die Munich International Summer University lädt internationale Studierende in allen Phasen ihres Studiums und aus einer großen Bandbreite an wissenschaftlichen Disziplinen dazu ein, an der LMU anspruchsvolle Kurse zu besuchen und kleinere Forschungsprojekte umzusetzen.
  • Das Internationale Netzwerk der LMU wird vervollständigt durch eine Vielzahl von Kooperationen und Austauschaktivitäten auf Ebene der Fakultäten und Lehrstühle.

Internationale Verbünde

Die LMU beteiligt sich an einer Vielzahl renommierter internationaler Forschungsverbünde. Diese Partnerschaften eröffnen Studierenden, Forschenden und Universitätsangestellten internationale Vernetzungsmöglichkeiten, vereinfachen gemeinsame Initiativen in Forschung und Lehre und fördern die Übernahme von Best Practices.

  • Seit die League of European Research Universities (LERU) 2002 gegründet wurde, hat sich die LMU dort maßgeblich eingebracht. Als Verbund von 23 führenden europäischen Universitäten und anerkanntes Beratungsorgan für europäische Insitutionen und Interessengruppen trägt LERU maßgeblich dazu bei, dass die Interessen der forschungsintensiven Universitäten in die Hochschul- und Forschungspolitik auf EU-Ebene einfließen.
  • Die LMU ist Gründungsmitglied der European University Association (EUA), die mehr als 800 Universitäten und die Hochschulrektorenkoferenzen in 48 europäischen Ländern vertritt.
  • Darüber hinaus ist die LMU Mitglied von Europaeum, eines Konsortiums von 17 führenden europäischen Universitäten, das 1992 durch die Oxford University gegründet wurde. Das Netzwerk schafft Entwicklungsmöglichkeiten für Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Graduierte durch die Organisation von internationalen Konferenzen, Sommerakademien und Kolloquien und bietet Stipendien und Trainings für Doktorandinnen und Doktoranden an.

Hochschulzentren und internationale Organisationen

Als Dienstleistungszentren für alle staatlichen Hochschulen in Bayern unterstützen die Bayerischen Hochschulzentren internationale Kontakte in Forschung und Lehre sowie den studentischen und akademischen Austausch.

Der British Council ist die internationale Organisation für Kulturbeziehungen und Bildungschancen des Vereinigten Königreichs und ein wichtiger Ansprechpartner für die Zusammenarbeit im Bereich der Bildung, Wissenschaft, Kunst und Kultur.

Wonach suchen Sie?