Mathematik (Lehramt Grundschule/Didaktikfach)

Beschreibung des Studienfachs

Die Fachdidaktik Mathematik beschäftigt sich als wissenschaftliche Disziplin mit dem Lehren und Lernen von Mathematik. Sie hat enge Bezüge zur Fachwissenschaft und zur Lehr-Lern-Forschung. Für die Profession der Mathematiklehrkraft ist fachdidaktisches Wissen von zentraler Bedeutung, weil es wesentliche Konzepte zur Analyse und Gestaltung gewinnbringender Lerngelegenheiten sowie zur Reflexion mathematischer Lernprozesse umfasst. Lehramtsstudierende sollten bereit sein, das Bild von Mathematikunterricht, das sie in der eigenen Schulzeit erworben haben, kritisch zu hinterfragen und in der Auseinandersetzung mit Theorien zum Lernen und Lehren von Mathematik weiter zu entwickeln.

Das Studium des Didaktikfachs Mathematik zielt im Rahmen von drei Pflicht- und zwei Wahlpflichtmodulen auf ein vertieftes und fundiertes Verständnis schulmathematischer Inhalte sowie mathematikdidaktischer Konzepte und Ideen. Es soll theoretische Grundlagen und erste praktische Erfahrungen zur Begleitung und Anregung von Lernprozessen für das Fach Mathematik vermitteln, das in der Schule zu Recht einen herausragenden Stellenwert besitzt.

Das Modul P 1 beschäftigt sich mit grundlegenden Themen des Anfangsunterrichts zu Zahlen und Operationen und mit dem für alle Jahrgangsstufen wichtigen Feld des Sachrechnens. In Modul P 2 liegt der Schwerpunkt auf Fachinhalten und fachdidaktischen Konzepten in den Bereichen der Geometrie und der Größen. Zusätzlich wird das Themenfeld Daten, Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit behandelt. Modul P 3 widmet sich der Zahldarstellung und dem Rechnen. In den Wahlpflichtmodulen WP 1 und WP 2 werden in Seminarform die fachlichen und fachdidaktischen Grundlagen auf die Analyse und Gestaltung konkreter Lehr- und Lernprozesse bezogen.

Zur Vertiefung der Vorlesungsinhalte und zur Erhöhung des Praxisbezugs werden begleitend zu den Pflichtveranstaltungen freiwillige Übungen angeboten.

Erwünschtes Profil

Haben Sie die Informationsfilme über die Lehramtsfächer schon gesehen?
Sie bekommen einen Überblick, was im Studium auf Sie zukommt und welche Voraussetzungen Sie mitbringen sollten. Schauen Sie doch mal rein!

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Mathematik (Lehramt / Grundschule)
Abschlussgrad
Lehramt Staatsexamen
Fachtyp
Didaktikfach

Der Studiengang im Detail

1. Semester

P 1 Einführung in die Mathematikdidaktik Grundschule I

  • P 1.1 Zahlen, Operationen und Sachrechnen (Vorlesung, 3 ECTS)

2. Semester

P 2 Einführung in die Mathematikdidaktik Grundschule II

  • P 2.1 Geometrie, Größen, Daten und Zufall (Vorlesung, 3 ECTS)

3. (oder 5.) Semester

P 3 Vertiefung der Mathematikdidaktik Grundschule I

  • P 3.1 Zahlbereiche und Rechnen (Vorlesung, 3 ECTS)

4. (oder 6.) Semester

Studierende, die das zusätzlich studienbegleitende Praktikum im Fach Mathematik absolvieren, wählen WP 2. Studierende, die das zusätzlich studienbegleitende Praktikum nicht in Mathematik absolvieren, wählen WP 1.

WP 1 Vertiefung der Mathematikdidaktik Grundschule II

  • WP 1.1 Seminar zum Mathematikunterricht an der Grundschule (Seminar, 3 ECTS)
WP 2 Vertiefung der Mathematikdidaktik Grundschule III
  • WP 2.1 Praxisorientiertes Seminar zum Mathematikunterricht an der Grundschule (Seminar, 3 ECTS)

Innerhalb des Studiums der Grundschulpädagogik und -didaktik müssen insgesamt drei Didaktikfächer ausgewählt werden. Wie die Didaktikfächer kombiniert werden können hängt vom Unterrichtsfach ab.

Nähere Informationen zu den Kombinationsmöglichkeiten finden Sie im 1x1 des Lehramtsstudiums:

Angebote zur Studienorientierung

Außenstelle des Prüfungsamts für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen

Zuständigkeitsbereich:

Anmeldung, Zulassung und Durchführung der Ersten Staatsexamensprüfung nach der Lehramtsprüfungsordnung I (LPO I) für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen

Wonach suchen Sie?