Buddhismus-Studien (Promotion)

Beschreibung des Studienfachs

Das interfakultäre Promotionsprogramm Buddhismus-Studien an der LMU wendet sich an Postgraduierte aus den Bereichen der Kultur-, Religions- und Sozialwissenschaften. In interfakultären und forschungsorientierten Lehrveranstaltungen werden die philologischen sowie religions- und kulturwissenschaftlichen Kompetenzen der beteiligten Fächer (Indologie und Tibetologie, Japanologie, Religionswissenschaft und Sinologie) in einem strukturierten Studienverlauf zusammengeführt. Zusammen mit der intensiven Beratung und Bewertung durch ein Team von Betreuerinnen und Betreuern soll damit eine Qualitätssteigerung der Promotion und ein hoher Grad an wissenschaftlicher Qualifizierung erreicht werden.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Buddhismus-Studien (Promotion)
Abschlussgrad
Dr.phil.
Fachtyp
Hauptfach

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung
Besondere Zulassungsvoraussetzungen

Siehe Promotionsordnung für die Fakultäten 09, 10, 11, 12 und 13 (2016)

Link zum Fach
https://www.buddhismus-studien.uni-muenchen.de/index.html

Ihr Weg zum Studienplatz

Wenn Sie sich zum Zweck der Vorbereitung eines Promotionsvorhabens an der LMU immatrikulieren möchten, besorgen Sie sich bitte bei der zuständigen Fakultät bzw. dem zuständigen Promotionsausschuss bzw. dem Promotionsstudiengang eine Bescheinigung über die fachliche Promotionsberechtigung.

Um zu den relevanten Informationen für die Immatrikulation zu gelangen, wählen Sie die für Sie zutreffende Kategorie, wobei Sie bitte als ausländischer Staatsangehöriger, der das zur Promotion qualifizierende Studium innerhalb der Bundesrepublik Deutschland erworben hat, unabhängig von der Regelstudienzeit für diesen Studiengang stets die Kategorie Deutsche und Bildungsinländer auswählen: