Psychologie (Bachelor/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Informationen zur Umsetzung des "Gesetzes zur Reform der Psychotherapieausbildung" an der LMU München

Psychologie ist die Lehre von den Formen und Gesetzmäßigkeiten des Erlebens und Verhaltens des Menschen. Hierzu gehört sowohl das normale Erleben und Verhalten von Personen ohne psychische Auffälligkeiten als auch dasjenige von Personen mit psychischen Problemen oder Erkrankungen. Als empirische Wissenschaft ist die Psychologie sowohl grundlagen- als auch anwendungsorientiert: sie ist bestrebt, mit wissenschaftlichen Methoden allgemeine Gesetzmäßigkeiten psychischer Prozesse und Strukturen und ihrer verhaltenssteuernden Funktionen zu ermitteln, um auf dieser Basis wissenschaftlich wohlbegründete Vorschläge für die Veränderung von Verhalten in den unterschiedlichsten Praxisfeldern machen zu können. Der Entwicklung geeigneter methodischer Zugangsweisen zur Bearbeitung der genannten Aufgaben kommt eine starke Bedeutung zu. Kennzeichnend für die Psychologie ist, dass es sich dabei um eine bereichsübergreifende Wissenschaft handelt, die Elemente aus den Geisteswissenschaften, Sozial- und insbesondere Naturwissenschaften vereint.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Der Studiengang bietet eine grundlagen-, methoden- und anwendungsorientierte Ausbildung. Der erfolgreiche Abschluss qualifiziert für Berufe mit primär diagnostischen und beratenden/interventionsorientierten Aufgaben.

Zu den möglichen Beschäftigungsfeldern zählen neben dem Gesundheitswesen Tätigkeiten im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung, Markt- und Konsumforschung, Umfragewesen und Gesundheitsförderung. Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld ist der Hochschulbereich sowie der schulische Bildungssektor einschließlich Ausbildungsstätten der beruflichen Weiterbildung.

Der Bachelorstudiengang Psychologie qualifiziert für die anschließende Aufnahme eines Masterstudiums vor allem in psychologischen Fächern.

Erwünschtes Profil

Durch seinen großen Gegenstandsbereich und vielfältigen Bezügen zu Nachbardisziplinen ist das Fach Psychologie sehr breit aufgestellt, daher ist eine gute Allgemeinbildung von Vorteil. Zudem sind für ein erfolgreiches Studium gute Englischkenntnisse sowie Mathematik- und EDV-Kenntnisse erforderlich.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Psychologie (Bachelor)
Abschlussgrad
Bachelor of Science (B.Sc.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
6 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus 1. Semester
Örtliche Zulassungsbeschränkung
Zulassungsmodus höheres Semester
Örtliche Zulassungsbeschränkung bis 6. Fachsemester
Link zum Fach
https://www.psy.lmu.de

Ihr Weg zum Studienplatz

Der Studiengang im Detail

Der Ein-Fach-Bachelorstudiengang Psychologie umfasst 180 ECTS und hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern. Die Lehre im Bachelorstudiengang Psychologie verfolgt ein doppeltes Ziel: Die Psychologie soll als Wissenschaft in ihrer ganzen Breite dargestellt werden und gleichzeitig sollen auch elementare Fertigkeiten praktisch-psychologischer Arbeit vermittelt werden. Entsprechend konzentriert sich der Studiengang in den ersten Semestern auf den Erwerb theoretischen Wissens in den Grundlagenfächern der Psychologie sowie auf eine gründliche methodologische Ausbildung in den empirischen Forschungsmethoden der Psychologie. Zusätzlich erwerben die Studierenden in spezialisierten Lehrveranstaltungen praktische Kompetenzen der psychologischen Gesprächsführung und Testung, die für alle Tätigkeiten einer Psychologin oder eines Psychologen als Basiskompetenzen anzusehen sind. Die anwendungsorientierten Schwerpunkte des Studiengangs sind: „Klinische Psychologie“, „Wirtschafts- und Organisationspsychologie“ sowie „Pädagogische Psychologie und Pädagogik“. Um den Praxisbezug des Studiums zu erhöhen, sind drei Anwendungsgebiete und ein Praktikum von mindestens sechs Wochen vorgesehen.

Deutsch: Die Lehrveranstaltungen werden i.d.R. in deutscher Sprache abgehalten. Einzelne Lehrveranstaltungen können in englischer Sprache angeboten werden. Es wird darauf hingewiesen, dass gute Kenntnisse der englischen Sprache im gesamten Studienverlauf unentbehrlich sind. Die Pflichtlektüre zu den Lehrveranstaltungen ist überwiegend in englischer Sprache.

Angebote zur Studienorientierung

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide

Wonach suchen Sie?