Sinologie (Bachelor/Hauptfach)

Beschreibung des Studienfachs

Der Studiengang Sinologie vermittelt Überblickswissen über Geschichte, kulturelle Traditionen, Politik und Gesellschaft Chinas.

Im Zentrum des Studiengangs steht die fundierte quellensprachige Ausbildung der Studierenden anhand ausgewählter Epochen und Themen aus der chinesischen Gegenwart und Vergangenheit. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf der Vermittlung inhaltlichen und methodischen Grundwissens sowie auf der Vermittlung sprachlicher Kenntnisse in der modernen chinesischen Hochsprache (putonghua). Im zweiten Studienjahr erhalten die Studierenden neben dem weiterhin unterrichteten modernen Chinesisch eine Einführung in die klassische chinesische Schriftsprache und die wichtigsten Quellen des klassischen Schrifttums. Im letzten Studienjahr wenden die Studenten ihre erworbenen Kenntnisse im Rahmen von Seminaren, Lektüre- und Konversationskursen an und belegen ihre Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten. Überdies haben sie die Möglichkeit, je nach Interessenschwerpunkt, die Interpretations- und Übersetzungsfähigkeiten im modernen oder klassischen Chinesisch intensiv auszubauen oder Grundlagenkenntnisse in einer weiteren asiatischen Sprache zu erwerben. Somit verfügen die Studierenden bei Abschluss des Bachelorstudiums über Qualifikationen, die sowohl eine direkte Berufsbefähigung ermöglichen, als auch auf eine weitere wissenschaftliche Karriere vorbereiten.

Durch das Lesen von vornehmlich englisch- und französischsprachiger Sekundärliteratur wird zudem auch die passive Sprachkompetenz der Studierenden in diesen Sprachen erweitert. Daneben geht es - fächerübergreifend - um verschiedene kulturwissenschaftliche Methoden, z.B. um die philologische Methode, die historische Quellenanalyse oder Methoden der empirischen Sozialforschung. Ferner werden Fertigkeiten in der fachspezifischen Internet- und Literaturrecherche inklusive der Nutzung von Datenbanken und der Anwendung spezifischer Software vermittelt. Die Ausbildung von Schlüsselqualifikationen, wie z.B. Informations-, Medien- und Vermittlungskompetenz, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Organisations- und Transferfähigkeit sowie vernetztes Denken, ist ein zentrales Ziel des Studienangebots.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Der Studiengang bildet nicht für ein spezifisches Berufsfeld aus, sondern vermittelt grundlegende Sprachkenntnisse, Fach- und Methodenwissen sowie Schlüsselqualifikationen. Die erworbenen Qualifikationen ermöglichen es den Studenten jedoch, sich entweder in den Arbeitsmarkt zu integrieren oder einen weiteren wissenschaftlichen Abschluss anzustreben. Aufgrund des anhaltenden China-Booms nimmt ein Teil der Absolventen eine Beschäftigung in Wirtschaftsbereichen mit Chinabezug auf. Darüber hinaus haben Verbleibstudien der AbsolventInnen des bisherigen Magisterstudiengangs Sinologie ergeben, dass weitere Beschäftigungsfelder im Bereich von Museen, im Bibliotheks- und Verlagswesen, im Tourismus, der Erwachsenenbildung, im PR-Bereich, der Politik, in der Unternehmensberatung sowie generell in Berufen, in denen China-spezifisches Wissen gefordert ist, liegen. Ein relevanter Prozentsatz der Absolventen verfolgt überdies eine wissenschaftliche Karriere und strebt Lehr- und Forschungsaufgaben im In- und Ausland an.

Erwünschtes Profil

Die StudienbewerberInnen sollten über Sprachbegabung, eine hohe Motivation zum Erlernen einer asiatischen Sprache, gute analytische Fähigkeiten und Kenntnisse in zwei Fremdsprachen (vorzugsweise Englisch und Französisch) verfügen. Ferner sollten sie Interesse an der chinesischen Kultur und Geschichte mitbringen. Latein-Kenntnisse sind von Vorteil, jedoch nicht Bedingung zur Zulassung zum Studium.

Fakten auf einen Blick

Studiengang
Sinologie (Bachelor)
Abschlussgrad
Bachelor of Arts (B.A.)
Fachtyp
Hauptfach
Regelstudienzeit
6 Fachsemester

Bewerbung und Zulassung

Formale Studienvoraussetzung
Hochschulzugangsberechtigung
Zulassungsmodus 1. Semester
Freie Studiengänge
Zulassungsmodus höheres Semester
Freier Zugang
Link zum Fach
https://www.sinologie.uni-muenchen.de

Ihr Weg zum Studienplatz

Der Studiengang im Detail

1. Fachsemester

Pflichtmodule

  • Chin. Hochsprache I
    • 8 SWS Übungen: 6 SWS Hanyu, 2 SWS Kouyu
  • Einführung in die Sinologie
    • 2 SWS Vorlesung: Gesellschaft, Staat u. Wirtschaft Chinas
    • 2 SWS Übung begleitend zur Vorlesung
    • 1 SWS Übung: Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens

2. Fachsemester

Pflichtmodul

  • Chin. Hochsprache II
    • 8 SWS Übungen: 6 SWS Hanyu, 2 SWS Kouyu

Wahlpflichtmodul

  • Geschichte Chinas I oder: Kulturelle Tradition Chinas I
    • 2 SWS Vorlesung: Epochen der chin. Geschichte I/Geistesgeschichtl. Philosophie u. Literatur Chinas I
    • 2 SWS Proseminar: Ausgewählte Themen zur chin. Geschichte I/Vertiefungsseminar Kulturelle Tradition Chinas I

3. Fachsemester

Pflichtmodule

  • Chin. Hochsprache III
    • 6 SWS Übungen: 4 SWS Hanyu, 2 SWS Kouyu
  • Klassisches Chinesisch I
    • 4 SWS Übungen (2 SWS Einführung in das Klassische Chinesisch, 2 SWS Klassisches Chinesisch Schriftum)

4. Fachsemester

Pflichtmodule

  • Chin. Hochsprache IV
    • 6 SWS Übungen: 4 SWS Hanyu, 2 SWS Kouyu
  • Klassisches Chinesisch II
    • 4 SWS Übungen(2 SWS Einführung in das Klassische Chinesisch, 2 SWS Klassisches Chinesisch Schriftum)

5. Fachsemester

Pflichtmodule

  • Vertiefung Asiatische Sprachen I
    • 2-4 SWS Übung(-en):
      • 1. Chinesisch intensiv I: Quellentexte u. Interpretation,
      • 2. Zentralasiatische Sprachen I,
      • 3. Ost- und südasiat. Sprachen I
  • Vertiefung Literatur und Philosophie
    • 4 SWS Übungen (2 SWS Lektüre: Literatur u. Philosophie, 2 SWS Konversation (chin.): Literatur u. Philosophie)

Wahlpflichtmodul

  • Geschichte Chinas II oder: Kulturelle Tradition Chinas II
    • 2 SWS Vorlesung: Epochen der chin. Geschichte II/ Geistesgeschichtl. Philosophie u. Literatur Chinas II
    • 2 SWS Proseminar: Vertiefungsseminar Ausgewählte Themen zur chin. Geschichte II/Kulturelle Tradition II

6. Fachsemester

Pflichtmodule

  • Vertiefung Asiatische Sprachen II
    • 2-4 SWS Übung(-en):
      • 1. Chinesisch intensiv II: Quellentexte u. Interpretation,
      • 2. Zentralasiatische Sprachen II,
      • 3. Ost- und südasiat. Sprachen II
  • Vertiefung Politik, Wirtschaft, Gesellschaft
    • 4 SWS Übungen (2 SWS Lektüre: Politik, Wirtschaft u. Gesellschaft, 2 SWS Konversation: Politik, Wirtschaft u. Gesellschaft)
  • Abschlussmodul
    • Bachelorarbeit
    • Disputation

Angebote zur Studienorientierung

Prüfungsamt für Geistes- und Sozialwissenschaften

Prüfungsangelegenheiten, Prüfungsanmeldung, Semesteranrechnungsbescheide